Webentwicklung für KMU

( 45 )
Webdesign

Bei der Webentwicklung geht es meist um die Erstellung von komplexeren Websites, Onlineportalen oder Webanwendungen. Folgende Punkte sind bei der Suche nach einem Webentwickler wichtig:

  • Soll dieser bei der Erstellung der Spezifikation unterstützen?
  • Welches Know-how ist erforderlich?
  • Werden Schnittstellen zu anderen Systemen wie CRM oder Buchhaltung benötigt?
  • Welche Ansprüche haben Sie an die Gestaltung der Website?
  • Wie viel Beratung erwarten Sie vom Anbieter bzgl. Funktionalität und Anforderungen?

Die KMU Einkaufsexperten von GRYPS haben langjähriges Markt-Know-how im Bereich ICT und Internet-Dienstleistungen. Aus über 300 geprüften Webagenturen und Webentwicklungsfirmen finden wir für Sie kostenlos 3 passende Partner. 

Kostenlos 3 Offerten für Webdesigner erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Webentwicklung für Ihr Unternehmen

Eine gute Homepage oder Webanwendung überzeugt technisch und ge­stal­terisch, ist SEO -optimiert und wird auch auf mobilen Geräten gut dargestellt. Die weiteren Kriterien hängen von der Art der Website und den Erwartungen der Nutzer ab.

Definieren Sie vor dem Einholen von Offerten, welche Art von Webauftritt Sie benötigen, damit Sie den rich­tigen Webentwickler finden. Websites lassen sich grob in die diese Kategorien unterteilen:


Einfache Firmenwebsite

Einfache Firmenwebseiten bestehen aus einigen Unter­seiten mit Informationen über die Produkte und das Unternehmen sowie die Kontaktangaben.

  • Komponenten: Firmeninformationen, Texte, Bilder, Kontaktangaben, Kontaktformular
  • Wenig aufwändig in der Webentwicklung und Betreuung

Günstigste Variante: Standardisierte Templates die an das Corporate Design der Firma angepasst werden (durch Web­entwickler oder selbst mittels Vorlagen)
Etwas aufwändiger: Individuelles Design ohne Vorlage


Webauftritt mit Erweiterungen

Mit zusätzlichen Modulen auf der Seite fördert das Unter­nehmen Interaktionen zwischen Kunden und Firma, auch dies gilt als Webentwicklung. Solche Features sind aufwändiger in der Ent­wicklung und War­tung. Es lohnt sich, die Referenzen des Webentwicklers zu prüfen, um abzuklären, ob dieser Erfahrung mit ähn­lichen Erweiterungen hat. Beispiele:

  • Ein Seminaranbieter mit Kursterminen und Onlinebuchung
  • ​Fensterhersteller​ bietet dem Kunden einen Online-Preiskalkulator
  • Coiffeur, Restaurants, Kosmetikerin mit Online Ter­min­buchungen
  • Musiker mit Musikdownloads


Integrierte Softwareanwendungen

Bei integrierten Softwareanwendungen können die Kun­den direkt über die Website auf die Software der Firma zugreifen. Dies erfordert ein sicheres Login und Schnitt­stellen und viele Funktionen. Diese Integrationen und Entwicklungen sind aufwändig, sicherheitstechnisch heikel und benötigen erfahrene Webentwickler. Beispiele:


Plattformen und Portale

Online Portale und Plattformen sprechen grosse Zielgruppen an und führen diese mittels Login und Userprofilen auf der Plattform zusammen. Der Entwicklungs­aufwand ist gross und es gilt, besonders auf die Qualifikationen und Erfahrungen des Web­ent­wicklers zu achten. Die Entwicklungsaufwände von Portalen und Plattformen übersteigen die von normalen Firmenhomepages in der Regel um ein Vielfaches.


E-Commerce / Onlineshop

Es gibt mittlerweile viele Templates bzw. All-in-One-Lösungen für Onlineshops, die mit überschaubarem Aufwand realisiert werden können. Um aber wirklich aus der Masse hervorzustechen, kann es sich lohnen, ein etwas komplexeres System mit sicheren Zahlungsmöglichkeiten zu wählen. Hier finden Sie weitere Informationen zum E-Commerce .


Webentwicklung auslagern oder selber machen?

Online finden sich zahlreiche Anbieter, die Templates zur Verfügung stellen, um selbst eine einfache Website zu gestalten. Diese sind oft kostenlos (man bezahlt lediglich für die Domain) oder sehr günstig. Stellen Sie sich deshalb die Frage, ob es sich lohnt, einen pro­fessionellen Web Developer zu enga­gieren.

Diese Faktoren sind beim Entscheid auslagern oder selbst machen auschlaggebend:

  • Verfügen Sie über genügend technisches Verständnis um mit einem CMS System eine Firmenwebseite selbst zu erstellen? Geht es um Plattformen oder Erweiterungen ist auf jeden Fall auch Programmier-Know-how gefragt.
  • Falls Sie kein Designer sind, können Sie mittels Templates eine Homepage erstellen. Diese lassen sich später jedoch ohne tiefergehende technische Kenntnisse nur schwierig erweitern und an die sich ändernden Bedürfnisse Ihres KMU anpassen.
  • Die Investitionskosten sind bei einer pro­fessionellen Webentwicklung um ein Vielfaches höher, aber das Ergebnis ist professionell sowohl vom Design wie auch vom technischen Unterbau.
  • Der zeitliche Faktor spielt ebenfalls eine grosse Rolle, denn Ihre Zeit wäre warscheinlich für Ihre Kernkompetenzen und Unternehmen sinnvoller eingesetzt.


Erfahren Sie mehr zu detaillierten Auswahlkriterien für Webdesigner .

×

Bewertungen für Gryps

( 45 )

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos