Webdesign Trends

( 62 )
Webdesign

Die Trends im Webdesign sind einem steten Wandel unterworfen. Daraus ergibt sich die Möglichkeit sich mit gutem und aktuellem Webdesign von den Mitbewerbern abzugrenzen. Neben den allgemeinen Designtrends sind vor allem Themen Responsive Design, Videos/Podcasts, Social Media und One-Page Designs aktuell. Dabei sollten Sie immer auf die Zielgruppe, Ihre Branche und die Funktion der Website achten.

Die KMU Einkaufsexperten von GRYPS arbeiten mit über 300 geprüften Webdesign Anbietern zusammen und bringen langjährige Erfahrung in der Vermittlung von IT-Dienstleistungen mit. GRYPS findet für Sie den passenden Webdesign Anbieter. Jetzt Preise und Anbieter vergleichen.

Kostenlos 3 Offerten für Webdesigner erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Innovationen für Ihre Website – Trends für Webdesign

Wenn Sie sich mit Ihrer Corporate Website positiv von Ihren Mitbewerbern abheben wollen, müssen Sie die richtigen Elemente verwenden. Eine Eventagentur, die sich an junge Kunden wendet, braucht eine andere Art von Website als ein Treuhänder, der vor allem Unternehmer ansprechen will. Diese Seite geht auf einige aktuelle Webdesign-Trends ein.


One Page Design

Moderne Darstellungselemente sind im Hinblick auf responsives Design entstanden. Ein Beispiel dafür ist das One Page Design. Dabei werden alle Informationen auf einer scrollbaren Seite mit hochauflösenden Bildern und Text dargestellt.


Mobile First

Mobile Geräte machen einen immer grösseren Teil der Internetnutzung aus. Google belohnt Unternehmen, die ihre Webseiten für mobile Endgeräte optimieren mit besseren Suchmaschinen­platzierungen. Deshalb ist es weiterhin wichtig, Webseiten für Portables zu optimieren (SEO) und mit einem responsiven Design auszustatten. Mit dem Update im Juni 2021 wurde davon ausgegangen, dass nicht mobil-nutzerfreundliche Seiten aus der Google Indexierung fallen könnten. Deshalb gilt auch weiterhin das Kredo, Webseiten für Portables zu optimieren und mit einem responsiven Design auszustatten. Ausserdem sind Ladezeiten einer Webseite sehr wichtig, genau so wie die Einhaltung der Core Web Vitals und Qualitätsrichtlinien von Google. Je länger eine Seite lädt, desto schlechter sind die Core Web Vitals und desto niedriger wird die mobile Nutzerfreundlichkeit eingestuft.


Chatbots

Künstliche Intelligenz und verwandte Technologien durchdringen immer mehr Lebensbereiche und können auch von Firmen ausserhalb der IT-Branche eingesetzt werden. Vermehrt Unternehmen binden deshalb einen Chatbot auf ihrer Seite ein, der durch die Interaktion mit dem Website-Besucher dessen Anliegen erkennen soll, um ihm so Hilfestellungen und weiterführende Links zu liefern. So steht man im direkten Kontakt mit den Kunden und kann sofort Hilfe anbieten.


Storytelling

Webseitenbetreiber versuchen vermehrt, ihre Inhalte den Besuchern in einer spielerischen, erzählenden Art und Weise zu vermitteln. Das soll Emotionen wecken und ein höheres Involvement zur Folge haben, was wiederum einen positiven Effekt auf die Informa­tionsaufnahme und die Markenwahrnehmung haben soll. Dieser emotionale Content kann auch in Videos und Fotos vermittelt werden, besonders auch textlich in sozialen Medien.


Animationen

Im Zusammenhang mit einem stärkeren Fokus auf Storytelling erhalten auch Animationen wieder einen höheren Stellenwert. Der Trend geht hin zu relativ unauffälligen Animationen, die natürlich in den Webseitenfluss integriert werden. Die Gefahr, einen veralteten Eindruck bei Kunden zu hinterlassen, wird dadurch auch minimiert.


Videos/Podcasts

Videos sind ein Blickfang und für den Kunden eine Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf einer persönlichen Ebene kennenzulernen. Häufig werden Videos auch als einfacher und benutzerfreundlicher empfunden. Podcasts sind Audio Aufzeichnungen, die u.a. zum Download angeboten werden. Dadurch kann ein Kunde ihren Content per MP3 Player überall konsumieren.


Social Media

Social Media Marketing ist heute für viele Unternehmen von grosser Bedeutung. Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite direkte Links zu Ihren Social Media Seiten integriert.  So können Sie Ihre Social Media Kanäle wie Instagram, Linkedin oder Facebook auch mehr in den Fokus stellen und so auch neue Follower dazu gewinnen. 
 

Da sich immer wieder neue Trends entwickeln, lohnt es sich, auch nach der Website-Erstellung mit der beauftragten Webagentur in Verbindung zu bleiben. Dadurch kann die Webseite bei Bedarf rasch und ohne grosse Einarbeitungszeit erweitert oder angepasst werden. Solche regelmässigen Updates lohnen sich, um zu verhindern, dass einige Jahre später ein komplettes Redesign oder gar eine Neuentwicklung der Seite nötig wird. So können Kosten eingespart werden und Sie laufen nie Gefahr, einen veralteten Eindruck bei Ihren Kunden zu hinterlassen.


Erfahren Sie mehr zu detaillierten Auswahlkriterien für Webdesigner.

×

Bewertungen für Gryps

( 62 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos