Plasmaschneider

Wasserstrahlschneider

PS.x_hell_180.png

Kostenlos 3 Offerten für Schneidanlagen erhalten



* With submit you agree to our Terms of Service
Fortschritt: 0%

Plasmaschneider – Auswahlhilfe

Der Plasmaschneider durchtrennt Werkstücke aus elektrisch leitfähigen Materialien mittels eines beschleunigten Strahles aus heissem Plasma. Das Plasmaschneiden ist eine effektive Möglichkeit, dicke Bleche mit hoher Schnittgeschwindigkeit zu trennen. Für die Anschaffung einer Plasmaschneidanlage sind diese Kriterien entscheidend:.

  • elektrisch leitfähiges Werkstück 
  • thermische Empfindlichkeit der Werkstücke (Verfärbung und Verzug)
  • erreichende Massgenauigkeit
  • Qualität der Schnittstelle /Schnittkante
  • Absaugung und Filterung auftretender Emissionen

Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig , einfach und kostenlos

So funktioniert Gryps

step by step icons

CNC-Plasmaschneider Vorteile

Durch die hohe Leistung lassen sich beim CNC-Plasmaschneiden sehr hohe Schnittgeschwindigkeiten und damit eine hohe Produktivität über einen breiten Blechdickenbereich realisieren – vor allem beim Schneiden grösserer Materialdicken gibt es kaum Alternativen. Die Vorteile sind:

  • Keine Vorbehandlung des Materials notwendig
  • Geringste Ansprüche an die Oberflächenbeschaffenheit
  • Sicheres Schneiden von Materialstärken bis 160 mm
  • Das wirtschaftlichste Verfahren für Metalle mit 30/40 mm Stärke
  • Schneiden unter einer Wasseroberfläche möglich
  • Geringe Schnittmeter-Kosten im Vergleich zu anderen Trennverfahren wie Laser- und Wasserstrahlschneiden
  • hochwertigen Zuschnitten bei dicken Blechen

 
Plasmaschneiden Verfahren

Das Plasmaschneiden lässt sich in die zwei Verfahrensprinzipien unterteilen.Vorwiegend wird das direkte Plasmaschneiden eingesetzt.
 
Indirektes Plasmaschneiden
Beim indirekten Plasmaschneiden brennt der Lichtbogen zwischen der Kathode und der Düse bzw. einer Hilfs-/Opferanode. Da der Prozess somit unabhängig vom Werkstück arbeitet, können auch elektrisch nicht leitende Materialien geschnitten werden.
 
Direktes Plasmaschneiden
Der Lichtbogen brennt direkt zwischen der Kathode und dem Werkstück, welches in diesem Fall die Anode darstellt. Dieses Verfahren wird in der Industrie überwiegend eingesetzt.


Plasmaschneideanlage Einsatzgebiet

Eine Plasmaschneideanlage wird überwiegend in der metallverarbeitenden Industrie zur Bearbeitung elektrisch leitfähiger Materialien eingesetzt.

  • Industrielle Fertigung
  • Bearbeitung von Feinmetall
  • Instandhaltung von Fabriken und landwirtschaftlichen Liegenschaften
  • Kfz-Technik
  • Restaurierung
  • Industriebau
  • Schweisstechnik
  • Bergungen und Verschrottungen
     

FAQ: Häufige Fragen zum Plasmaschneider

Was kostet eine Plasmaschneidanlage?

Eine Plasmaschneidanlage mit diesen Anforderungen kostet ca. 150’000 CHF:

  • Arbeitsbereich 1500x3000 mm
  • CNC Steuerung und Software
  • Absaugung mit Filter
  • Kollisionsschutz (torch brake away system)
  • 200 Ampere Stromquelle UltraCut 200XT
  • Positioniergenauigkeit: +/- 0.1 mm
  • automatische Gaskonsole Plasma-Zündkonsole Plasma-Brenner Höhenregelung 

Wie dick kann eine Plasmaanlage schneiden?
In Abhängigkeit von der Stromstärke können elektrisch leitende Werkstoffe mit bis zu 200 mm Werkstückdicke getrennt werden.

Wie genau sind Plasmazuschnitte?
Die Genauigkeit ist nicht konstant, sie ist nicht determiniert. Mit zunehmender Schneidedauer verändert sich der Düsendurchmesser durch den entstandenen Abbrand und somit auch die Konturgenauigkeit. Das erste Teil einer Charge hat andere Genauigkeitswerte als das 100., 200. oder 1.000. Teil.
Die Genauigkeit kann je nach Geometrie und Lage des zu schneidenden Teils im Blech schwanken. Je komplizierter die Geometrie des Teils, desto schwieriger die Angabe einer konstanten Genauigkeit.

Medienberichte über Gryps:

medien logos