Videokonferenzsystem

Webkonferenz

Die Webkonferenz ist eine Alternative zu den klassischen Videokonferenzen: Hier finden Sie Anbieter und können kostenlos 3 Offerten vergleichen. Der Vorteil der Webkonferenz ist die Möglichkeit des direkten Austausches von Daten, sowie deren gemeinsame Bearbeitung in einer Anwendung, Application Sharing genannt.

( 160 )

Kostenlos 3 Offerten für Videokonferenzsysteme erhalten



Fortschritt: 0%

Webkonferenz Komponenten

Beim Webconferencing handelt es sich um die kostengünstigste Art von Videoconferencing, wo aber aufgrund der Web-Basiertheit noch mehr Funktionen genutzt werden können.

Systeme für Webkonferenzen bestehen in der Regel aus:

  • Computer mit Bildschirm
  • Mikrofon
  • Lautsprecher
  • Webcam

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Webkonferenz Ablauf

Eine Webkonferenz kann ohne lange Vorlaufzeiten aufgesetzt werden. Über das Tool wird einfach ein Einladungslink an die Teilnehmer per E-Mail verschickt. Diese klicken den Link an und werden sofort auf den virtuellen Desktop des Meetingleiters aufgeschaltet. Der Meetingleiter entscheidet, wer auf welche Dokumente zugreifen kann und wessen Mikrofon freigeschaltet ist.

Die Aufgabe des Moderators kann bei einer Webkonferenz auch einfach und flexibel an einen anderen Teilnehmer übergeben werden. So wird die typische Struktur einer Sitzung mit verschiedenen Rednern imitiert.

Die wichtigsten Funktionen von Webkonferenzen:

  • Video- oder Audio-Besprechungen
  • Datenaustausch
  • Freigabe von Anwendungen
  • Sichtbarmachung des Bildschirms
  • Chatfunktionen (moderiert oder unmoderiert)
  • Whiteboard-Übertragung
  • Aufzeichnungsfunktion
  • Fern-Service auf dem Desktop

Hosted oder Inhouse?

Die Webkonferenz wird oft als Hosted Service angeboten: Die Infrastruktur liegt bei einem externen Anbieter, und man bezahlt Lizenzen für die Nutzung des Services aus der Cloud. Diese Nutzungsgebühren werden i.d.R. monatlich oder jährlich erhoben.

Es gibt aber auch Webkonferenzlösungen, zur Installation auf dem eigenen (sog. Inhouse-) Server. Für lokal installierte Webkonferenzlösungen wird für die benötigten User gleich eine einmalige Voll-Lizenz gekauft, während beim Hosted Service die  Nutzungsgebühr nur für die tatsächlich benötigten User und Dauer der Nutzung bezahlt werden muss (pay-as-you-go).

Webseminar

Eine andere Art von Webkonferenz stellt das Webseminar dar. Hier ist meist nur ein Redner aktiv. Dabei erfolgt die Audioübertragung via Voice-over-IP und ermöglicht somit eine hohe Teilnehmerzahl.

Mit dem zunehmenden Wechsel von Unternehmen auf IP-basierte Telefonie profitiert auch die Webkonferenz immer stärker, da mehr und mehr breitbandige Internetverbindungen vorhanden sind. Es ist daher mit einer starken Zunahme dieser Kommunikationsart zu rechnen.
Für grössere Meetings mit mehreren Personen in einem Besprechungsraum sind die gängigen Einzelplatzlösungen jedoch nicht geeignet. Hier sind professionelle Meetingraum-Lösungen gefragt, welche ebenfalls auch auf Web-Basis verfügbar sind.