Videokonferenz Kosten

( 4 )
Videokonferenzsystem

Kostenlos 3 Offerten für Videokonferenzsysteme erhalten



* With submit you agree to our Terms of Service
Fortschritt: 0%

Videokonferenzsystem – Preise

Die Preise für ein Videokonferenzsystem hängen davon ab, ob Sie einen gesamten Konferenzraum  ausstatten wollen oder lediglich einen PC mit Kamera, Mikrofon und Headset benötigen. Die wesentlichen Kostenfaktoren sind:

  • Grösse & Komfort des auszustattenden Konferenzraumes
  • Benötigte Hardwarekomponenten
  • Übertragungstechnologie
  • Häufigkeit und Standorte der Videokonferenzen

Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Videokonferenzen – Kosten

Genauso wie die Anzahl der Videokonferenzen massgeblich für die Höhe der anfallenden Kosten ist, ist es auch die Art der Übertragung. Nachfolgend eine Auflistung der ungefähren Preise für Video- und Webkonferenzen:

Videokonferenzsystem Preise
Videokonferenz
Cloud-Lösung

10 Nutzer ca. 40 bis 60 CHF pro Monat mit Flatrate, teilweise auch pay-per-use

Videokonferenz Serverlizenzen, Inhouse ab ca. 3'000 bis 20'000 CHF
Hardware für den Konferenzraum ohne Installation ca. 2'000 CHF (kleine mobile Anlage) bis 25'000 CHF (mehrere Kompaktsysteme, Bildschirme, Kameras, Whiteboards, bauliche Massnahmen etc.)
Telepresence System für höchste Qualität nach internationalen Standards ab ca. 5'000 CHF gibt es Systeme mit kleinerem Leistungsumfang. Für umfangreichere Systeme beträgt der Preis 10'000 CHF. Dieser kann je nach Anforderungen auch auf über 45'000 CHF steigen.

Ein Videokonferenzsystem als kleine, mobile Station startet in der Regel bei ca. 2''000 CHF, setzt aber nach oben für die Ausstattung kompletter Konferenzräume keine Grenzen.

 

GRYPS Kosten Benchmark – Videokonferenzsystem Preise Vergleich

GRYPS ist das grösste Offertenportal der Schweiz und findet für KMU die passenden Anbieter. Damit Sie eine Vorstellung haben, mit welchen durchschnittlichen Kosten Sie für die Beschaffung eines Videokonferenzsystems rechnen müssen, befragte GRYPS Videokonferenz-Anbieter in der Deutschschweiz anhand von drei Beispielen nach ihren Preisen.


Videokonferenzsystem für 12 Schulungskonferenzen / Jahr

Videokonferenzsystem Preise – Vergleich Kosten für 10-20 Schulungskonferenzen im Jahr für einen Konferenzraum

Die Preise für dieses Videokonferenzsystem (Hard- & Software, Schulung, Installation) liegen im Schnitt bei 9'500 CHF.
Hinzu kommen jährlich wiederkehrende Lizenzkosten, die im Schnitt bei 700 - 1'000 CHF liegen.
Webkonferenzen sind im Gegensatz zu Videokonferenzen über Server die beliebteste Variante.


 
Videokonferenzsystem für 10-20 internationale Videokonferenzen / Monat

Videokonferenzsystem Preise – Vergleich Kosten für 10-20 Videokonferenzen / Monat

Die Preise für dieses Videokonferenzsystem (Hard- & Software, Schulung, Installation) liegen im Schnitt bei 11'200 CHF.
Hinzu kommen jährlich wiederkehrende Lizenzkosten, die im Schnitt bei 1'000 - 2'000 CHF liegen.


 

Videokonferenz – Kostenfaktoren

Folgende Kostenfaktoren sollten in einer Offerte für ein System für Videokonferenzen enthalten sein:

  • Kosten für Hardware- und Software
  • Installations- und Wartungskosten bei Inhouse-Betrieb
  • Betriebskosten
  • Netzwerk-Nutzungskosten
  • Conferencing-Kosten bei Hosted Service
  • Grosskunden und Konferenzkunden, die starken Wert auf Vertraulichkeit legen, können bei einigen Anbietern eigene Serverlizenzen kaufen. 
     

Installation des Konferenzsystems

Eine professionell durchgeführte Videokonferenz erfordert eine komplexe Installation der Anlage. Die Installation sollte daher unbedingt von einem Fachmann durchgeführt werden.
 

Webkonferenz für KMU und Startups

Webkonferenzen sind vor allem für kleinere Unternehmen sehr attraktiv, da die Kosten im Initialaufwand wesentlich tiefer ausfallen als für eine Videokonferenz. Folgende Abrechnungsmodelle sind möglich (auch in Kombination):

  • Einmalige Setup-Gebühr.    
  • Monatlich Mietlizenz: Je grösser die Zahl der Webkonferenzen, desto niedriger die Kosten pro Konferenz, viele Produkte liegen bei rund 40 - 60 CHF / Monat.    
  • Variable Konferenzgebühren (Pay-per-Use): Können sich nach der Dauer, Anzahl Teilnehmer und dem übertragenen Datenvolumen richten.    

Bei den Preisangaben sind die Telefonverbindungskosten meist nicht enthalten.


Beispiele für Videokonferenz Offertenanfragen:

Videokonferenz-Lösung für Versicherungsbetrieb (ca. 500 MA)

Eine Firma mit drei Standorten in der Schweiz und im Ausland hat heute ein veraltetes Videokonferenzsystem im Einsatz. Nun soll an den Standorten eine einheitliche Lösung beschafft werden für ca. 10-20 Videokonferenzen im Monat. Es sind somit drei Meetingräume auszustatten mit System inkl. Kamera/Mikrofon und Digipad. Grosse Bildschirme sind an allen Standorten bereits vorhanden. Die Softwarelösung soll offen sein, sodass man auch mit anderen Systemen kommunizieren kann.

Videokonferenzsystem für Organisation

Eine Organisation möchte an 5 Standorten je ein Sitzungszimmer mit einem Videokonferenzsystem ausstatten, sodass die Standorte untereinander Videokonferenzen führen können.

Die Standorte werden voraussichtlich in Zürich, Bern, St. Gallen, Lausanne und Tessin sein.
Pro Sitzung werden durchschnittlich 3 Standorte mit je 10 Personen teilnehmen
Es sind 5-10 Sitzungen pro Monat geplant
Man benötigt die komplette Hardware (Bildschirm, Kamera, Mikrofon)
Für die 5 Standorte sind um die 50’000 CHF budgetiert


Zum Fragebogen

Medienberichte über Gryps:

medien logos