Türen

Energieeffizienz

Energieeffizienz spielt bei Türen - genau wie bei Fenstern - eine grosse Rolle für das Raumklima. Sie können ebenfalls dazu beitragen, den Energieverbrauch zu senken.

( 113 )

Kostenlos 3 Offerten für Türen erhalten



(z.B. Brandschutztür, Stahltüre, Paniktür etc.)
Fortschritt: 0%

Energieeffiziente Türen

Wärmeverlust in Häusern erfolgt zu einem grossen Teil über die Türen - sowohl Eingangs- als auch Innentüren. Oft lohnt sich ein Türmodell mit einer guten Energieeffizienz, da die Mehrkosten in kurzer Zeit durch die geringeren Heizkosten wieder amortisiert werden können.

Folgende Faktoren sind entscheidend für energieeffiziente Türen:

  • Wärmedämmung
  • Luftdurchlässigkeit
  • Materialart

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Kosteneinsparung dank richtigen Türen

Bei Türen und Fenstern gibt es drei grundlegende Faktoren, welche über die Energieeffizienz entscheiden: die Wärmedämmung, die Luftdurchlässigkeit und das verwendete Material.

Wärmedämmung

U-Wert oder Wärmedurchgangskoeffizient: Dieser gibt an, wie viel Wärme durch die Tür nach aussen verloren geht. Jedes Material hat einen spezifischen U-Wert. Je kleiner der Wert ist, desto kleiner ist auch der Wärmeverlust. Wärmedämmung zeichnet sich durch den Einschluss von Luft in den Hohlräumen des Dämmmaterials aus. Um eine erhöhte Schall- und Wärmedämmung zu erreichen, kann die Türe zusätzlich mit einem doppelten oder dreifachen Falz ausgestattet werden. 

Luftdurchlässigkeit

g-Wert oder Energiedurchlassgrad: Dieser Wert bezeichnet die Energie in Form von Wärme, die dank Sonneneinstrahlung durch die Türe gelangt.
Bei der Luftdurchlässigkeit geht es darum, den Wärmeverlust zu verringern. Während der Fokus meist auf der Wärmedämmung liegt, wird auf die Luftdurchlässigkeit nicht immer Rücksicht genommen. Ist jedoch die Durchlässigkeit zu gross, wird nicht nur unnötig Energie verschwendet, sondern auch ein unangenehmer Nebeneffekt tritt auf: Die kalte Luft, welche durch die Türe kommt, senkt sich bis zum Fussboden ab und verursacht dadurch kalte Füsse.

Material

Während Kunststoff eine gute Wärmedämmung aufweist, bietet Aluminum vor allem höheren Witterungsschutz. Aus Holz gefertigte Türen verfügen in der Regel über gute U- und g-Werte, sind jedoch in der Anschaffung etwas teurer.

Beispiele für Offertanfragen Türen
Anzahl Anforderungen
Privathaushalt
1 Türe

Für ein Einfamilienhaus wird eine energieeffiziente Haustüre benötigt. Eine Metalltüre soll diese Erwartungen erfüllen. Mit einem Budget von 2'000-5'000 CHF möchte man dies realisieren.

Privathaushalt
80 Türen

Ein Handwerker hat den Auftrag bekommen, für einen Neubau 80 Innentüren zu montieren. Er ist nun auf der Suche nach einem Türen Hersteller, der ihm diese liefern kann. Die Türen sollen einen guten Schallschutz haben und so schnell wie möglich bereit zur Installation sein. Er hat ein Budget von 20'000-30'000 CHF.