Sonnenstoren

Sonnenstoren

Bei der Auswahl passender Sonnenstoren bzw.  Markisen als dekoratives Element für Fenster, Balkon, Sitzplatz oder Terrasse gilt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Es stehen zahlreiche Modelle und Materialien zur Auswahl.

( 37 )

Kostenlos 3 Offerten für Sonnenstoren erhalten



Fortschritt: 0%

Sonnenstoren - Auswahlkriterien

Je nach Bedarf, eignen sich Sonnenstoren nicht nur als Sonnen- und Wärmeschutz, sondern auch als Blend- oder Objektschutz. So kann man Markisen ganz nach seinen individuellen Vorlieben anfertigen lassen.

Dabei sind folgende Auswahlkriterien wichtig:

  • Qualität von Tuch, Gestell und Mechanik
  • Tuchdesign
  • Zweck: UV-, Wärme-, Blend-,  Regen- oder Sichtschutz
  • Antrieb

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Sonnenstoren - Auswahlhilfe

Indem eine Sonnenstore Sonnenstrahlen abfängt, wirkt sie wie eine Klimaanlage. Räume – vor allem solche mit viel Glas wie z.B. Wintergärten – können mit Markisen energiesparend kühl gehalten werden. Zahlreiche Modelle und Typen decken dabei die individuellen Bedürfnisse und baulichen Gegebenheiten gut ab.

Qualität

Markisentücher gibt es in zahlreichen Ausführungen. Dabei gibt es nicht nur beim Aussehen grosse Unterschiede, sondern auch bei der Qualität. Qualitätsfaktoren, welche die Tücher unterscheiden, sind:

  • Sonnen- (UV-Faktor) und Regenschutz
  • Anti-Schmutz Imprägnierung
  • Umweltfreundlichkeit (z. B. Oeko-Tex Zertifizierung)
  • Tuchverarbeitung und -färbung

Sonnenstoren Design

Mit dem passenden Design spenden Sonnenstoren nicht nur professionellen Sonnenschutz, sondern sorgen auch für eine angenehme Atmosphäre. Durch gezielte Farbauswahl der Tücher kann man Akzente setzen. Beliebte Klassiker sind unifarbene Tücher in braun, beige oder grau. Es  liegen aber auch starke Farben wie gelb, rot und orange im Trend. Eine Imprägnierung hilft dabei, die Farbe und Leuchtkraft der Markisentücher zu bewahren und Wasser und Schmutz abzuweisen.

UV-Schutz und Regenschutz

Mit den richtigen Storen kann man Sonnenbrand gezielt vorbeugen. Es lohnt sich, beim Kauf der Storen auf den UV-Schutz zu achten. Markisentücher mit der UV-801-Zertifizierung schützen optimal vor gefährlicher Sonneneinstrahlung.
Herkömmliche Storen-Tücher sind meist nicht 100% wasserdicht und eignen sich darum kaum als Regenschutz. Es braucht Tücher aus wasserdichtem Gewebe. 

Sonnenstoren Antrieb

Sonnenstoren werden manuell von Hand (Handkurbel) oder elektrisch durch einen Motor bewegt. Elektrische Storen bieten besonderen Komfort. Sie können auf Wunsch auch durch eine Fernbedienung oder automatisch durch einen Sonnen-/Windmelder gesteuert werden. Eine weitere Möglichkeit ist der umweltfreundliche Solarantrieb. Dabei werden die Storen mit Sonnenenergie betrieben. Zusätzliche Elektroinstallationen sind nicht nötig. Doch Vorsicht, bei einem Defekt der Steuerelektronik nach Ablauf der Garantiefrist können teure Reparaturen anfallen.

Sonnenstoren Hersteller

In der Schweiz gibt es eine Vielzahl an Anbietern von Sonnenstoren. Zu den bekanntesten gehören: Schenker Storen, Griesser Storen, Stobag Storen und weitere. Aber es gibt auch kleine, regionale Anbieter, die gute Qualität liefern.

Beispiele Sonnenstoren Offertenanfragen

Grösse Anforderungen

3,1m x 2,5m

Ein Kunde hat zur Zeit zwei Sonnenschirme, welche er durch eine Sonnenstore ersetzen möchte. Bezüglich des Modells (Gelenkarmmarkise oder Fallarmmarkise) möchte man beraten werden. Das Budget ist noch offen.

3m x 6m Eine Privatperson sucht eine elektrisch gesteuerte Markise für ihren Wintergarten. Die Store soll speziell für den Wintergarten geeignet sein und den Dachbereich beschatten. Der Kunde wünscht noch Beratung bezüglich idealer Montage. Man möchte ca. 5‘000-8‘000 Franken ausgeben.