Smart Home

Smart Home Sicherheit

Die Sicherheit ist bei Smart Home ein wichtiges Thema. Schliesslich können Sicherheitslücken im System Hackern eine Angriffsfläche bieten, sodass diese sich Zugriff auf die Steuerung Ihres gesamten Hauses verschaffen können. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, um sich davor zu schützen.

( 24 )

Kostenlos 3 Offerten für Smart Home erhalten



Fortschritt: 0%

Sicherheitsvorkehrungen

Zum Schutz vor Fremdeingriffen ins eigene Zuhause gibt es Massnahmen, mit welchen Sie Eindringlingen das Leben schwer machen können:

  • auf verschlüsselte Kommunikation des Systems achten
  • Einsatz von Authentifizierungen
  • Wahl von sicheren Passwörtern
  • Produkttests im Internet lesen

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Smart Home - Sicherheitsmassnahmen

Ein Kernthema von Smart Living ist die Steigerung der Sicherheit Ihres Zuhauses mittels intelligenter Nutzung von Alarmanlagen oder Überwachungskameras. Falls Ihr System jedoch Schlupflöcher für Hacker aufweist, kann auch genau das Gegenteil eintreten. Ein Einbrecher kann dann nämlich nicht nur gezielt Ihre Anlagen lahm legen, sondern auch die Kontrolle über die gesamte restliche Smart-Home-Infrastruktur übernehmen. Um diesem Szenario vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Sicherheit des Systems vor dem Kauf zu prüfen.

Sichere Smart Home Systeme

Im Internet finden Sie eine Reihe von Tests, welche Ihnen in erster Instanz Auskunft über die Sicherheit der verschiedenen Produkte geben können. Wichtig sind dabei vor allem folgende Punkte:

  • Verschlüsselte Kommunikation: Die verschiedenen Komponenten der Gebäudeautomation sollten mittels einer verschlüsselten Sprache miteinander kommunizieren.
  • Authentifizierungen: Damit auch nur die richtigen Parteien das Smart Home steuern können, sollte das System mit Authentifizierungen arbeiten.
  • Sichere Fernbedienungen: Separate Fernsteuerungen stellen ein besonderes Risiko dar. Auch bei diesen sollte unbedingt auf eine codierte Kommunikationsform geachtet werden.

Faktor Eigenverantwortung

Ein lückenloses System macht jedoch nur die Hälfte der Sicherheit in ihren eigenen vier Wänden aus. Genauso wichtig ist es, dass Sie als Anwender verantwortungsvoll und bewusst mit dem Produkt umgehen. Die Knackpunkte liegen dabei an folgenden Stellen:

  • Sicherheit von Smartphone & Tablet: Vielfach wird das eHome per Handy oder Tablet gesteuert, weshalb die Sicherheit dieser Geräte ein wichtiger Aspekt ist. Ein gewissenhafter Umgang und der Einsatz von Security Apps können dabei helfen.
  • Vernünftige Passwörter: Legen Sie Wert auf die Wahl von guten Kennwörtern, also das Verwenden von Zahlen, Gross- und Kleinbuchstaben und keinen offensichtlichen Kompositionen
  • Aktuelle Firmware: Zur Verbesserung der Sicherheit wird die Firmware von Smart Living Produkten stets aktualisiert. Sie sollten also stets bemüht sein, neue Updates schnell zu installieren, wodurch allfällige Sicherheitslücken geschlossen werden.