Smart Home Sicherheit

( 9 )
Smart Home

Sicherheit bei Smart Home Lösungen

Die Sicherheit ist bei Smart Home ein wichtiges Thema. Schliesslich können Sicherheitslücken im System Hackern eine Angriffsfläche bieten, sodass diese sich Zugriff auf die Steuerung Ihres gesamten Hauses verschaffen können. Mit diesen Massnahmen können Sie sich schützen:

  • Auf verschlüsselte Kommunikation des Systems achten
  • Einsatz von Authentifizierungen
  • Wahl von sicheren Passwörtern
  • Produkttests im Internet lesen
  • Kontrolle über Smart Home Mobile

Kostenlos 3 Offerten für Smart Home erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Sicherheits­massnahmen bei Smart Living

Ein Kernthema von Smart Living ist die Steigerung der Sicherheit Ihres Zuhauses mittels intelligenter Nutzung von Alarmanlagen oder Überwachungskameras. Falls Ihr System jedoch Schlupflöcher für Hacker aufweist, kann auch genau das Gegenteil eintreten. Ein Einbrecher kann dann nämlich nicht nur gezielt Ihre Anlagen lahm legen, sondern auch die Kontrolle über die gesamte restliche Smart-Home-Infrastruktur übernehmen. Um diesem Szenario vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Sicherheit des Systems vor dem Kauf zu prüfen. Über Smart Home Mobile oder über Steuerung mittels Tablet / PC können Sie Ihre Smart Home Lösung immer unter Kontrolle haben und die Systeme manuell und auf Distanz steuern.

Im Internet finden Sie eine Reihe von Tests, welche Ihnen in erster Instanz Auskunft über die Sicherheit der verschiedenen Produkte geben können. Wichtig sind dabei vor allem diese Punkte:

  • Verschlüsselte Kommunikation: Die verschiedenen Komponenten der Gebäudeautomation sollten mittels einer verschlüsselten Sprache miteinander kommunizieren.
  • Authentifizierungen: Damit auch nur die richtigen Parteien das Smart Home steuern können, sollte das System mit Authentifizierungen arbeiten.
  • Sichere Fernbedienungen: Separate Fernsteuerungen stellen ein besonderes Risiko dar. Auch bei diesen sollte unbedingt auf eine codierte Kommunikationsform geachtet werden.


Faktor Eigenverantwortung

Ein lückenloses System (ohne Sicherheitslücken) macht jedoch nur die Hälfte der Sicherheit in Ihren eigenen vier Wänden aus. Genauso wichtig ist es, dass Sie als Anwender verantwortungsvoll und bewusst mit dem Produkt umgehen. Die Knackpunkte liegen dabei an diesen Stellen:

  • Sicherheit von Smartphone & Tablet: Vielfach wird das eHome per Handy oder Tablet gesteuert, weshalb die Sicherheit dieser Geräte ein wichtiger Aspekt ist. Ein gewissenhafter Umgang und der Einsatz von Security Apps können dabei helfen.
  • Vernünftige Passwörter: Legen Sie Wert auf die Wahl von guten Kennwörtern, also das Verwenden von Zahlen, Gross- und Kleinbuchstaben und keinen offensichtlichen Kompositionen
  • Aktuelle Firmware: Zur Verbesserung der Sicherheit wird die Firmware von Smart Living Produkten stets aktualisiert. Sie sollten also stets bemüht sein, neue Updates schnell zu installieren, wodurch allfällige Sicherheitslücken geschlossen werden.

FAQ zu Smart Home Systemen

Wie sicher ist ein Smart Home System?
Ein Smart Home ist ein sicheres System, wenn Sie diese Lösung über qualifizierte Anbieter installieren lassen. Geprüfte Smart Home Anbieter helfen Ihnen dabei, die beste Lösung für Ihr Büro, Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu finden, die Ihren Anforderungen am besten entspricht. Darüber hinaus werden verschiedene Sicherheitstests durchgeführt, um zu überprüfen, ob das Smart Home ordnungsgemäss und sicher funktioniert.

Kann ich durch Smart Home Kosten einsparen?
Ja! Mit Smart Home können Sie profitieren, besonders bei der Energieeffizienz. Jederzeit können Sie über die Smart Home App kontrollieren, dass beispielsweise die Heizung noch läuft. So könne Sie es ganz einfach über das Smartphone oder Tablet APP regulieren. Durch die Produktion von eigenem Strom können Sie zusätzliche Kosten sparen. Die Kosten eines Smart Home Systems variieren je nach Hersteller. Einfach Funktionen wie Adapter für die Steckdose können aber bereits für wenige Hundert Franken in Ihrem Haus installiert werden. Der grösste Nutzen (wie Storen-, Heizung-, Lüftung-, Klima-, Lichtkomponenten) kann aber erst mit einer vernetzten Smart Home Komplettlösung erreicht werden.

Wann lohnt sich eine Smart Home Lösung?
Ein Smart Home lohnt sich, wenn Sie diese Punkte verbessern möchten:

  • Security / Messung (Energiehaushalt wird immer automatisch protokolliert)
  • Finanzielle Einsparungen durch eine Smart Lösung
  • Lebensqualität wird verbessert
  • Fernsteuerung und Kontrolle im Ausland
  • Verbesserte Sicherheit im Gebäude
×

Bewertungen für Gryps

( 9 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos