Sauna

Saunabesuch Tipps

Ein Saunabesuch stärkt nicht nur das Immunsystem sondern entspannt auch den ganzen Körper während der anstrengenden und kalten Winterzeit. Die Kunst des Schwitzens will jedoch gelernt sein. 

( 11 )

Kostenlos 3 Offerten für Saunas erhalten



Fortschritt: 0%

Saunagang - Erholung für Körper und Geist

Regelmässige Saunabesuche bieten für Sie viele Vorteile. Unter anderem können Sie sich gegen die Erkältungssaison wappnen: 

  • Stärkung des Immunsystems
  • Training von Herz und Kreislauf
  • Lockerung der Muskeln
  • Porentiefe Reinigung der Haut
  • Entspannung nach einem stressigen Arbeitstag

Unabhängig , einfach und kostenlos

So funktioniert Gryps

Richtiges Schwitzen - Tipps für Ihren Saunabesuch

Schwitzen in der Sauna ist gesund, vorausgesetzt folgende Tipps werden beachtet: 

Saunagang

  1. Vor dem Saunieren sollte man unbedingt duschen, um den Fettfilm auf der Haut zu entfernen. Anschliessend gut abtrocknen, da trockene Haut besser schwitzt.
  2. Ein Saunabesuch sollte zwischen 8 und 15 Minuten dauern. Insgesamt sollte man nicht mehr als drei Gänge nacheinander durchführen.
  3. Um die Atemwege abzukühlen, sollte man zwischen den einzelnen Gängen an die frische Luft gehen.
  4. Um einen vitalisierenden Effekt zu erzielen, kann man seinen Körper mit einer kalten Duschen abkühlen.
  5. Nach dem Sauna Gang sollte man während mindestens 10 bis 20 Minuten entspannen. Dies normalisiert den Kreislauf.
  6. Generell gilt: Nicht hungrig oder mit vollem Magen die Sauna besuchen. Beides schadet dem Kreislauf. Zudem sollte man nicht zwischen den einzelnen Gängen trinken, sondern erst danach. Der Körper scheidet so die einzelnen Stoffwechselprodukte besser aus.
  7. Falls man vorher Sport getrieben hat, sollte man unbedingt warten, bis sich der Puls wieder normalisiert hat.