Digital Signage Schweiz – Anbieter finden

Leuchtreklame

Digital Signage Systeme bieten Unternehmen die Möglich­keit, ihre Werbe- oder Infor­mations­inhalte zu digitali­sieren und in Echt­zeit über elek­tronische Werbe­plakate und ähnliche Systeme zu schalten. Digital Signage Lösungen eignen sich unter anderem für den Einsatz als:

  • Digitale Werbung
  • Elektronische Infotafel
  • Visuelle Hinweisschilder
  • Warnhinweise
  • Interaktive Infoterminals

Kostenlos 3 Offerten für Leuchtreklame erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Was ist Digital Signage?

Im Gegensatz zur klassischen Leuchtreklame können Unter­nehmen an gut besuchten Stand­orten mit elektro­nischen Digital Signage Systemen (z.B. elek­trische Plakate oder Kiosk­systeme) ihre Werbe- und Marketing­bot­schaften digi­tali­siert und visuali­siert in Echt­zeit ver­breiten. Zum Ein­satz kommen sie auch als gut sicht­bare digitale Be­schilderungen von Event­räumen, Büro­räum­lich­keiten oder Ver­kaufs­geschäften.


Wie funktioniert Digital Signage?

Werbe- oder Informations­inhalte werden automati­siert und programm­gesteuert oder manuell mittels visuellen oder audio-visuellen Informa­tionen auf digi­talen Werbe­flächen abge­bildet. Dazu ist eine Kombi­nation aus Präsen­tations­technik, Playout-Hard­ware (PC-Systeme), Netz­werk­an­bindung sowie Soft­ware für Playout, Content- und Netz­werk­management erforder­lich. Digital Signage Systeme können auch mit inter­aktiven Funktionen wie einer Touch­bedienung oder Gestik­steuerung er­weitert werden.


Digital Signage Lösungen – Ein­satz­bereiche

Digital Signage Lösungen kommen in unter­schied­lichen Be­reichen zum Ein­satz und über­nehmen dabei unter­schiedliche Funktionen:

Adscreen und Instore Marketing
Die digitalen Werbeplakate eignen sich für Orte, an denen das Ziel­publikum empfänglich für eine Werbe­bot­schaft ist wie beispiels­weise in Bahnhofs­hallen, Warte­räumen oder einem Ver­kaufs­geschäft, z.B. ent­lang von Roll­treppen.

Infopoint / Informations­systeme
Digitale Informationssysteme eignen sich für grössere Firmen­veranstal­tungen wie Messen, aber auch für Lobby-Bereiche, an einem Schal­ter oder für Laden­lokale. Mit den inter­aktiven Info­points können Besuchende und potenzielle Kundinnen und Kunden Infor­mationen ge­zielt selber finden.

Begrüssungssysteme / Begrüssungs­bild­schirm
Mit einem digitalen Begrüssungs­system können Unter­nehmen ihre Gäste bereits vor dem persönlichen Treffen will­kommen heissen. Darüber hinaus können auch zusätzliche In­halte wie News, Wetter etc. an­gezeigt werden.

Raum- und Veranstaltungs­anzeigen
Mit digitalen Veranstaltungstafeln kann das Publikum über Veranstaltungen infor­miert werden, z.B. durch Anzeigen des Programms, von Terminen oder kurz­fristigen Änderungen.

Besucher- und Wegleit­systeme
Wegleitsysteme dienen im Unter­nehmen als digitale Be­schil­derung, welche die Besucherinnen und Besucher durch das Gebäude führt und gleich­zeitig aktuelle Informa­tionen anzeigt.

Corporate Communication
Digitale Beschilderungen eignen sich für Be­grüssungs­systeme bei Firmen­events oder als Infor­mations­an­zeigen bei sonstigen Veranstal­tungen von Unter­nehmen. Sie können Teil einer modernen Corporate Communication sein.


Digital Signage Bestandteile

Digital Signage Systeme be­stehen aus diesen Bestand­teilen:

  • Hardware: Bildschirme, Media Player, Netz­werk­komponenten, Halterungen etc.
  • Software: Systeme für das Management von In­halten und/oder Geräten sowie Playback-Soft­ware auf dem Media­player
  • Konnektivität: Kommunikation zwischen Bildgeräten (Bild­schirmen) und dem CMS (Content Management System). z.B. fixe Leitungen, Wi-Fi oder Mobile
  • Content: Die Erstellung oder Beschaffung von relevanten In­halten oder Werbe­bot­schaften und deren Gestaltung.
  • Installation: Der gesamte Installations­prozess von der Besich­tigung des Einsatz­ortes bis zur finalen tech­nischen Installation.


Welche Vorteile hat Digital Signage?

Mit Digital Signage als moderner Kommuni­kations­tech­nologie kann ein zeit­gemässes Image auf­gebaut werden. Eine digitale Kommunikation mit Mit­arbeitenden, Kundinnen und Kunden am Point of Sale (POS) bzw. Point of Interest (POI) gibt einen deut­lichen Mehr­wert gegen­über Mit­bewerberinnen und Mit­bewerbern. Die Ziel­gruppen können mit individuellen Bot­schaften schnell und effizient über digitale Info­plakate, interaktive Shop-Lösungen und Besucher­be­grüssung erreicht werden. Digital Signage hat diese Vor­teile:

  • Vollautomatisierte Inhalte schonen Ressourcen
  • One-to-One-Marketing erhöht das Marken­erlebnis
  • Direktes, schnelles Feedback von der Kund­schaft und den Mit­arbeitenden
  • Customer-Self-Service senkt den Auf­wand
  • Einfache, schnelle Lead­generierung


Digital Signage für Unternehmen – Bedarfs­ermittlung

Um den individuellen Bedarf Ihres Unter­nehmens zu identifi­zieren, sollten diese Fra­gen geklärt werden:

  • Wie viele Bildschirme sollen installiert werden?
  • Bis wann soll das Projekt reali­siert werden?
  • Wie sieht Ihre Content-Strategie aus? Was be­inhaltet sie? Bilder, Videos, Live-Stream?
  • Wie hoch ist ihr Budget?
  • Wie soll der technische Support organi­siert werden?


Wie viel kostet ein Digital Signage System?

Die Kosten für Digital Signage setzen sich aus ‘Hard Costs’ für die Hard­ware und den ‘Soft Costs’ für Soft­ware, Content Creation etc. zusammen. Die grössten Auf­wands­posten sind Netz­werk­management und Content Creation. Je nach System, Service­leistungen und An­bieter können sich die Kosten stark unter­scheiden. Ein günstiges Ein­steiger­modell für KMU mit einem Bild­schirm gibt es bereits ab ca. 2'000 CHF.

Mehr Informationen zu den Preisen von Leucht­reklamen finden Sie auf unserer Kostenseite .

×

Bewertungen für Gryps

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos