FAQ zu Lebensversicherungen

( 2 )
Lebensversicherung

Kostenlos 3 Offerten für Lebensversicherung erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Die häufigsten Fragen zur Lebensversicherung 

Eine Lebensversicherung gehört der freiwilligen Vorsorge der 3. Säule an. Dabei werden verschiedene Arten von Lebensversicherungen auf dem Versicherungsmarkt angeboten. Diese Kriterien bestimmen die Leistungen und Prämien einer Lebensversicherung:

  • Welche Art von Lebensversicherung wird gewählt?
  • Wie hoch soll die Todesfallsumme sein?
  • Über welche Laufzeit wird die Lebensversicherung abgeschlossen?
  • In welchem gesundheitlichen Zustand befindet sich der Versicherungsnehmer?

Unabhängig , einfach und kostenlos.

 

So funktioniert Gryps

step by step icons

Die häufigsten Fragen zur Lebensversicherung Schweiz 

Diese Informationen geben Ihnen einen Überblick der verschiedenen Lebensversicherungen in der Schweiz und erleichtern Ihnen die Entscheidung:

Was ist der Unterschied zwischen einer Lebensversicherung 3a und einer Lebensversicherung 3b? 
Das eingezahlte Kapital kann bei einer Lebensversicherung 3a vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden, während bei einer Lebensversicherung 3b (v.a. Sparaktivitäten wie Bankguthaben, Wohneigentum, Vermögensanlagen) diese Möglichkeit entfällt. Dafür ist bei einer Lebensversicherung 3b die Laufzeit und Verfügbarkeit im Gegensatz zur Lebensversicherung 3a frei wählbar. 

Was ist eine reine Risikoversicherung? 
Bei einer reinen Risikoversicherung wird über einen gewissen Zeitraum (z.B. 20 Jahre) eine Prämie zu einer vereinbarten Versicherungssumme einbezahlt, die nur bei Eintreffen von Todesfall oder Erwerbsunfähigkeit ausgezahlt wird. Treten diese Vorkommnisse während dieser Zeitspanne nicht auf, wird die Versicherungssumme nicht ausgezahlt. 

Was ist eine gemischte Lebensversicherung (kapitalbildende Lebensversicherung)? 
Bei einer gemischten Lebensversicherung wird ein gewisser Sparanteil und ein gewisser Risikoanteil festgelegt. Tritt während der vereinbarten Laufzeit der Todesfall oder eine Erwerbsunfähigkeit auf, wird die Risikosumme ausbezahlt. Treten diese Vorkommnisse während der Laufzeit nicht auf, erhält der Versicherungsnehmer nach Ablauf der Vertragszeit den Sparanteil ausbezahlt. Aus diesem Grund erfreut sich die kapitalbildende Lebensversicherung grosser Beliebtheit, um die Pensionsgelder aufzubessern und den gewohnten Lebensstandard auch im Rentenalter zu erhalten. 

Was ist eine fondsgebundene Lebensversicherung? 
Bei einer fondsgebundenen Lebensversicherung kann Kapital in einen Fond eingezahlt werden. Anders als bei einer Risiko- oder gemischten Lebensversicherung kann der Versicherte auf die Anlagestrategie Einfluss nehmen. Diese Art von Lebensversicherung birgt aber ein gewisses Risiko, da die exakte Höhe der Auszahlung nicht vorhergesagt werden kann.

Welche Faktoren bestimmen die Kosten einer Lebensversicherung in der Schweiz? 
In erster Linie wird die Prämie durch die Art der gewählten Lebensversicherung, Laufzeit und der gewünschten Todesfallsumme bestimmt. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Gesundheitszustand, der vor Abschluss einer Lebensversicherung genauer erfragt wird. Risikofaktoren wie Rauchen, Alkoholkonsum oder Übergewicht können die Prämien erhöhen. 

Können die Kosten der Lebensversicherung von den Steuern abgezogen werden? 
Ja, das eingezahlte Kapital kann bei einer Lebensversicherung 3a vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Dabei gelten jährliche Obergrenzen, der maximale Steuerabzug einer Lebensversicherung 3a liegt im Jahr 2018 bei 6'768 CHF. Spezielle Konditionen gelten für Selbständigerwerbende ohne BVG-Versicherung (keine 2. Säule), bei ihnen gilt im Jahr 2018 ein maximaler Steuerabzug von 33'840 CHF.

Kann man mehrere Lebensversicherungen abschliessen? 
Grundsätzlich ist es ohne Weiteres möglich, mehrere Lebensversicherungen zu beanspruchen. Sollte während den Vertragslaufzeiten Todesfall/Erwerbsunfähigkeit eintreffen, haben der Versicherte oder die Hinterbliebenen Anspruch auf alle abgeschlossenen Leistungen der einzelnen Lebensversicherungen. Nebst den Mehrkosten gilt zu beachten, dass die Versicherungen jeweils erfragen, ob Sie bereits eine Lebensversicherung haben. Verweigern Sie diese Aussage, können die Versicherungen Ihre Leistung im Schadensfall kürzen oder gar verweigern.

Kann man eine Lebensversicherung vorzeitig kündigen? 
Ja, das ist möglich, allerdings muss mit teils sehr hohen Verlusten gerechnet werden. Weiter kommt es auf die Handhabung der jeweiligen Versicherung an, wie hoch die Rückerstattung der einbezahlten Prämien ausfällt. Fast alle Versicherten machen Verlustgeschäfte, wenn die Lebensversicherung vorzeitig gekündigt wird. Wichtig ist daher, im Vorhinein genügend Offerten zu vergleichen und die Option eines flexiblen Prämienmodells zu überprüfen.

 

Haben Sie weitere Fragen zur Lebensversicherung? Unsere Einkaufsexperten und Anbieter antworten Ihnen gerne. Verwenden Sie dazu einfach die nachfolgende Kommentarfunktion:

Medienberichte über Gryps:

medien logos