Lagersysteme

Lagersysteme

Lagersysteme in der Schweiz – Auswahl­hilfe

Ein ordentliches Lagersystem bildet das Herz­stück der innerbetrieb­lichen Logistik. Ob manuelles- oder automatisches Lager­system, nur wenn alle Waren am richtigen Platz sind, kann ein Betrieb seiner Kern­aufgabe effizient nach­gehen. Diese Fragen helfen dabei, sich für ein neues Lager­system zu entscheiden:

  • Welche Waren und wie viele davon werden gelagert?
  • Wird ein manuelles- oder automatisches Lager­system benötigt?
  • Welchen Zweck erfüllt das Lager?
  • Wie gross ist die Lager­fläche bzw. wie sind die Raum­gegebenheiten?
  • Mit welchen Hilfs­mitteln (Stapler, Hebebühne, Lagerbühne etc.) wird das Lager bewirt­schaftet?

Haben Sie Fragen zum Thema Lager­systeme? Lesen Sie häufig gestellte Fragen >

Kostenlos 3 Offerten für Lagersysteme vergleichen



*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Lagersysteme als Bestandteil der Intra­logistik

Lagersysteme sind ein sehr wichtigen Bestand­teil der Intra­logistik. Sie bestehen meist aus verschiedenen Systemen und verfolgen das Ziel, den Material­fluss innerhalb des Lagers zu gewähr­leisten. Zusammen­gefasst sind Lager­systeme für die Verwaltung und Lagerung von Gütern verant­wortlich. Es gibt eine grosse Auswahl an verschiedenen Lager­systemen. Generell unter­scheidet man zwischen manuellen und automa­tischen Lager­systemen und unter­teilt sie weiter nach der Lager­technik.


Manuelles vs. automatisches Lager­system

Ob Sie ein Lagersystem manuell oder automatisch betreiben, hängt vom Personal­aufwand ab. Falls Sie das Lager mit wenigen Arbeits­stunden bewirt­schaften können, reicht es, wenn Sie das Lager­system manuell betreiben. Sollten Sie jedoch ein sehr grosses, aufwändiges Lager haben, lohnt sich eine Investition in ein auto­matisches Lager­system. Die entscheidende Frage ist, ob Sie die eher hohen Anschaffungs­kosten eines automatischen Lager­systems mit den geringeren Lohn­kosten über einen realistischen Zeit­raum hinweg kompen­sieren können.

Automatisches Lager­system

Automatische Lager­systeme werden motorisch betrieben und per Regal­bedien­gerät gesteuert. Der ganze Lager­vorgang wird dabei über eine Lager­verwaltungs­software gesteuert. Die angeforderten Güter können direkt an den Arbeits­ort geliefert und schnell bereit­gestellt werden. Die meisten manuellen Lager­systeme können auch automatisch betrieben werden.

Manuelles Lager­system

In einem manuellen Lager werden die Regal- und Aufbewahrungs­systeme von einem Mitarbeiter bzw. einer Mitarbeiterin bedient. Je nach Grösse des Betriebs, der Menge und der Umschlags­häufigkeit der Waren kann sich ein manuelles Lager lohnen. Die Anschaffungs­kosten sind deutlich geringer als bei einem automatischen Lager, dafür fallen höhere Personal­kosten an.

Lagertechnik Schweiz

Wenn eine Firma ihre Waren möglichst effizient lagern möchte, macht es Sinn, sich über verschiedene Lagertechniken zu informieren. Lagersystem­experten und -expertinnen können Ihnen helfen, die richtige Technik für Ihr Lager zu bestimmen. Es gibt diese Möglich­keiten:

Statische vs. dynamische Waren­lager

Bei statischen Lagern hat jedes Lager­gut einen bestimmten Platz. Falls eine Ware keinen Bestand hat, bleibt der Lager­platz frei. Anders ist es bei dynamischen Lagern. Hier haben zu lagernde Artikel keinen festen Platz. Wenn es also keinen Bestand eines Artikels gibt, wird kein Platz unnötig belegt. Bei einem dynamischen Lager ist jedoch der Verwaltungs­aufwand grösser.

FIFO vs. LIFO

First in - first out, oder kurz FIFO, bestimmt, in welcher Reihen­folge Waren aus dem Lager gebraucht werden. Bei FIFO wird das Lager­gut weiterver­arbeitet, welches als erstes im Lager einge­troffen ist. Bei der Last in - first out Methode, kurz LIFO, wird es genau andersherum angegangen: Die Waren, die als letztes im Lager einge­troffen sind, gehen als erstes raus.

Modelle für Lager­systeme

Verschiedene Waren und Lager­techniken verlangen nach unterschied­lichen Lager­modellen. Das sind die gängigsten Lagersystem Modelle, welche in modernen und klassischen Lagern verwendet werden:

  • Umlaufregale (Paternoster­regale und Karussell­regale) / Lagerlifte
  • Fachbodenregale
  • Kragarmregale
  • verfahrbahre Rollregale / Verschieberegale
  • Durchlaufregale
  • manuelles Palettenlager
  • automatisches Palettenlager
  • automatisches Kleinteilelager
  • Weitspannregale
  • Shuttle-System

Lagersysteme – Was wird gelagert?

Bei der Anschaffung eines Lager­systems ist es mass­gebend, welche Objekte darin gelagert werden sollen und wie gross die Lager­kapazität sein soll. Je nach Grösse, Gewicht und Be­schaffenheit kommen andere Lager­regale und Hilfs­mittel in Frage. Unterschiede gibt es natürlich auch in der Art des Lager­guts. Diese kann man grob in fertige Produkte, Produktions­mittel, Rohstoffe und Werkzeug unterteilen.

Fertige Produkte

Falls es sich um ein Handels­betrieb handeln sollte, spielt es eine grosse Rolle, ob es frische Lebens­mittel oder Non Food ist. Verderbliche Produkte haben kurze Lager­zeiten und müssen rasch weiter­verarbeitet werden.

Produktionsmittel

Wenn Sie in der Produktion tätig sind, brauchen Sie Nachschub für das Kern­geschäft. Verkürzen Sie Arbeits­wege mit der richtigen Wahl des Lager­systems.

Rohstoffe

In Rohstofflager können hohe Schwer­lasten anfallen. Zudem benötigt frische Ware besondere Vorsicht. Solche Lager können mit den richtigen Hilfs­mitteln optimal bewirt­schaftet werden.

Werkzeug

Für Betriebe, besonders aus der Bau­branche, ist es wichtig, Werkzeuge nachhaltig zu lagern. Meistens kommen in dieser Branche mehrere Lager­objekte, von Werkzeugen, Produktions­mittel bis zu fertigen Produkten, in Frage.


Lagersystem Kosten

Die Kosten für ein Lagersystem sind vorgängig schwer zu kalkulieren. Automatische Lager­systeme kosten mehr als manuell betriebene, dafür können die Personal­kosten aber deutlich gesenkt werden. Eine pauschale Angabe, wie viel ein Lager­system kostet, ist meistens nur durch eine Ab­klärung der Vorort-Situation möglich. Zu den Anschaffungs­kosten kommen noch Wartungs­kosten dazu.


Software für Lager­systeme

Eine Lagersystem Software hilft Ihrem Unternehmen die Warenwirt­schaft zu erleichtern. Mithilfe einer Lagersystem Software können alle Lager­bestände automatisch aktuali­siert werden. Dabei sind die Rechnungen und verschiedene Aufträge verknüpft. Falls sich der Lager­bestand verändert, werden diese Änderungen vom System sofort angezeigt. Alternativ kann ein Lager­bestand auch in einem ERP-System geführt werden.
Es gibt verschiedene Software­lösungen für ein Lager­system. GRYPS arbeitet mit einer Vielzahl an geprüften Anbietern für Lager­technik in der Schweiz und findet für Sie die passende Lösung. Holen Sie sich mit GRYPS schnell und einfach kostenlos 3 Offerten ein und vergleichen Sie diese.


FAQ: Allgemein Lagersysteme

Brauche ich ein manuelles- oder automatisches Lagersystem?
Die entscheidende Frage bei der Auswahl zwischen einem automatischen und einem manuellen Lager ist, ob sich die Anschaffungskosten eines automatischen Systems mit dem geringeren Personalaufwand kompensiert.

Was ist hilfreich bei der Lagerplanung?
Am Anfang kann es sehr hilfreich sein, eine Skizze des Lagers zu erstellen mit allfälligen Regalen und Arbeitswegen, welche Ihre Mitarbeiter im Lager benutzen werden. Dies schafft einen Überblick wie Sie den verfügbaren Raum optimal nutzen können.

Brauche ich ein statisches oder dynamisches Warenlager?
Eine statische Lagerung macht dann Sinn, wenn sie genügend Platz haben. Es vereinfacht den Prozess ein Objekt einzulagern oder es wieder aus dem Lager zu holen, wenn Sie es brauchen. Dynamische Warenlager sind dann sinnvoll, wenn Sie ein sehr kleines Lager haben und die Fläche optimal nutzen wollen. Bei kleinen Lager ist oft der Überblick auch bei einer dynamischen Lagerung möglich.

Was ist der Vorteil eines automatischen Lagersystem?
Die beiden grössten Vorteile eines automatischen Lagersystems sind die Einsparungen von Personalkosten sowie den genauen Überblick, welche Waren wo gelagert sind. Fehler passieren überall, falls Sie jedoch ein automatisches Warenlager besitzen minimiert sich das Risiko, den Überblick über die Waren zu verlieren. Automatische Lagersystem fordern hohe Anschaffungskosten, jedoch können Sie langfristig Personalkosten sparen und Ihr Lager somit kostengünstiger führen.


Offertenbeispiele für Lagersysteme

Lagersystem für ein Maschinenbauunternehmen

Ein Maschinenbauunternehmen möchte seine veraltete Lagerlösung mithilfe eines automatisierten Kleinteilelagers modernisieren. Weitere Ziele sind eine Prozessoptimierung und ein kompakteres Lager. Gelagert werden Kisten, Kartons sowie sonstige sinnvolle Behälter für ein automatisiertes Kleinteilelager. Das Lagersystem soll von 5 Mitarbeitenden parallel benutzt werden können. Es wird bis spätestens im Sommer 2022 benötigt.

Automatisches Lagersystem für ein Unternehmen aus der Energiebranche

Ein Unternehmen, das in der Energiebranche tätig ist, überlegt sich, seine Lagerhalle umzubauen und automatisieren zu lassen. Die Fläche der Halle beträgt ca. 400 m2 und wird von bis zu 10 Mitarbeitenden genutzt. Darin werden sowohl Paletten als auch Kleinteile gelagert. Bezüglich Modell sowie Automatisierungsgrad möchte man sich gerne beraten lassen. Dafür wurden ca. CHF 80'000 budgetiert.

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

medien logos