Ladenbau

( 3 )
Ladenbau

Ladenbau Schweiz – Auswahlkriterien

Der Ladenbau hat die bestmögliche Gestaltung Ihrer Verkaufsfläche zum Ziel und bietet ver­schiedene Dienstleistungen rund um den Laden aus einer Hand an. Ladenbau Firmen unterscheiden sich in diesen Bereichen:

GRYPS hilft Ihnen dabei, den passenden Ladenbau Anbieter in Ihrer Region zu finden. Einfach den blauen Fragebogen ausfüllen und schnell und einfach passende Offerten für Ladeneinrichtung vergleichen.

Kostenlos 3 Offerten für Ladenbau erhalten



*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Bild

Ladenbau Schweiz – konzipieren, planen und realisieren

Ein gelungener Ladenbau ist die optimale Kom­bination von Mobiliar, Beleuchtungstechnik und Warenpräsentation. Im Normalfall fokussieren sich Anbieter auf den Innenausbau der Läden, um ein wirkungsvolles Kundenerlebnis zu schaffen.

Bis zur Eröffnungsfeier eines Geschäfts fallen dennoch viele Planungs-, Delegations- und Realisationsaufgaben an. Der Ladenbau erfordert Kompetenzen und Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen. Von Innenarchitektur und Marketing über diverse Handwerksarbeiten bis hin zur Lagerung und Auslieferung von Materialien und Mobiliar. Aus diesem Grund ist eine Zu­sammenarbeit zwischen Architekt, Handwerker und Logistiker hilfreich. Teilweise engagieren sich Ladenbau Anbieter auch im Messebau.


Ladenbau in 3 Phasen

Der Ladenbau gliedert sich in drei Phasen:

1. Phase: Ladenkonzept und Ladenplanung

  • Idee der Ladeneinrichtung entwickeln
  • Anforderungen an Branche anpassen
  • individuelles Planungskonzept erarbeiten
  • Anfertigen des Logos/Corporate Design gemäss Konzept
  • erste Kostenschätzung
  • Beurteilung vor Ort durch Planer oder Bauherrn
  • Gesuche & Bewilligungen einholen


2. Phase: Ladenbau
Produktion & Logistik

  • Planungskonzept umsetzen
  • Herstellung & Beschaffung von Mobiliar und Einrichtungsmaterial
  • Logistik mit Lager/Fuhrpark


3. Phase: Einbau und Montage der Ladeneinrichtung

  • Aufwand variiert vom Zustand der Lokalität
    (Neubau vs. Renovation)
  • Technische Installationen z.B. Einbau
    von Beleuchtung, Vitrinen oder (Kühl-) Theken
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Termingerechte Fertigstellung des Ladens


Ladenbau – After Sales Service

Gerade Kühltheken oder Kassensysteme können wartungsintensiv sein. Einige Ladenbau Firmen bieten die Möglichkeit, einen After Sales Service zu beziehen. Dies kann neben allgemeinen Service­aufgaben auch weitere Beratungsdienste beinhalten und sollten direkt mit dem jeweiligen Anbieter abgesprochen werden.


Full Service Angebote und GU Lösungen

Die meisten Ladenbauer bieten einen vollständigen Service an. Von der Erstellung eines Ladenkonzepts über die Planung bis hin zur Realisation und Bauleitung wird das gesamte Projektmanagement übernommen. Das Ladenlokal wird am Ende schlüsselfertig übergeben. Auch ein After Sales Service kann Teil eines solchen Pakets sein. Der Vorteil solcher Lösungen ist, dass eine Ladenbau Firma neben eigenen Kapazitäten auf ein ein­gespieltes Netzwerk aus Designern, Architekten, Marketingexperten, Handwerkern und Logistikern zurückgreifen kann. Damit wird der Aufwand für den Ladenbesitzer entscheidend vereinfacht, da die Arbeiten abgegeben werden können. Die Kosten sind dementsprechend hoch.

Eine günstigere Variante als der vollständige Umbau oder Neubau ist die Restauration der Geschäfts­fläche. Dabei werden Gebrauchsspuren und Mängel behoben sowie Farben und veraltete Materialien erneuert.


FAQ für Ladenbau

Was beinhaltet eine Bauplanung beim Ladenbau?
Die Planung rund um den Ladenbau kann diese Tätigkeiten beinhalten:

  • Entwürfe, Grundrisspläne und Bauzeichnungen werden erstellt
  • Logos / Corporate Design werden angefertigt
  • Regale, Ladentheken, Möblierung und Accessoires werden entworfen
  • zeitliche Abläufe werden geplant
  • etc.

Wie geht man bei der Einrichtung eines Ladenlokals vor?
Mit einer Beratung können Sie sich Vorschläge einholen, wie sie wirtschaftlich Ihre Einrichtung gestalten können. Dabei ist es wichtig ein Grundriss zu schicken, damit die Planung Ihres Ladenlokals vorgenommen werden kann. Ihre Vorstellungen werden selbstverständlich miteinbezogen. Dabei wird der Ladenbau vom ersten Entwurf bis zur Realisierung der Montage vorgenommen.

Wozu dient eine Budgetierung im Ladenbau?
Für ein erfolgreiches Ladenbaukonzept ist ein Kostenmanagement eine wichtige Voraussetzung. Darunter zählen die Berechnung der Planungs- und Baukosten, Handwerksaufwände, Materialien, Inneneinrichtung und vieles mehr. Eine realistische Budgetierung benötigt hierfür die Kenntnis eines Fachmanns, denn dieser kann verhindern, dass eine Kostenüberschreitung entsteht, was sich über das ganze Projekt hinwegziehen kann.


Beispiele von Offertenanfragen für Ladenbau

Ladenbau für Detailhandelskette

Der Inhaber einer Detailhandelskette, der in 6 Monaten die Eröffnung plant, benötigt ein Unternehmen, welches den Ladenbau für eine neue Filiale übernimmt. Man wünscht ein Einrichtungskonzept inklusive Umsetzung. Es handelt sich um Sportbekleidung, die aus 70% Schue und 30% Bekleidung besteht. Die Verkaufsfläche ist ca. 200qm gross. Das Design soll modern und auffällig sein. Man hat bis zu 100’000 CHF budgetiert. 


Ladenbau für Gastronomie 

Die GmbH aus der Gastronomiebranche benötigt für die Neueröffnung der zweiten Filiale eine Generalunternehmung für den Ladenbau. Der Laden wird eine grosse Küche und Sitzplätze für etwa 30 Personen beinhalten. Der Laden ist 120qm gross. Im Laden werden unter anderem Lebensmittel verkauft. Kühlzellen, Garderoben und Wcs sind bereits organisiert bzw. vorhanden. Man hat insgesamt 230’000 CHF als Gesamtbudget definiert (inklusive Sanitär, Elektroarbeiten etc.). 

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

medien logos