Klimaanlage Einsatzbereiche

( 10 )
Klimaanlagen

Je nach Anspruch und Einsatzort gibt es ver­schiedene Bauweisen für Klimaanlagen, die sich indivi­duell auf die Situation anpassen lass­en. Klimaan­lagen unterscheiden sich auch in ihrer Funktions­art, diese kann man grob in drei verschie­dene Techniken unterscheiden:

  • Inverter Klimaanlagen
  • VRF-Klimaanlagen
  • Fix Speed Gerät
     

Die Einkaufsexperten von GRYPS arbeiten mit über 40 geprüften Anbietern für Klima­anlagen in der Schweiz zusammen. Vergleichen Sie jetzt bis zu drei passende Offert­en miteinander, um den passenden Klimaanlage Anbieter zu finden.

Kostenlos 3 Offerten für Klimaanlagen erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Klimaanlagen Funktions­weise

Wie eine Klimaanlage funktioniert, hat unter ander­em Einfluss auf die Eignung für den Ein­satzort, Preis, die Umwelt­freundlichkeit, Haltbar­keit und Energieeffizienz. Darum hier ein kleiner Über­blick über die gängigsten Funktionsarten.

Inverter Klimaanlagen
Die Leistungsabgabe bei Inverter Klimaanlagen ist präzise auf die eingestellte Temperatur kali­briert und die benötigte Drehzahl ist im Ver­gleich sehr niedrig, was im Komfort und der Energieeffizienz erkennbar ist.

VRF
VRF ist eine englische Abkürzung und steht für “Variable Refrigerant Flow”, was auf Deutsch übersetzt soviel wie “variabler Kältestrom” be­deut­et. Die Eigenschaft als Direktverdampfer zeichnet VRF-Klimaanlagen aus, da sie so ohne zusätzliches Wärmetransportmedium, wie bei­spiels­weise Wasser auskommen und so um ein vielfaches ökologischer als herkömmliche Klima­anlagen sind.

Fix Speed Gerät (On-Off Klimaanlage)
Herkömmliche Klimaanlagen, wie ein Fix Speed Gerät, funktionieren mit einer fixen Drehzahl und laufen, wenn sie eingeschaltet sind, mit einer Lei­stung von 100%. Sie arbeiten bis zu einem ge­wünschten Wert und schalten aus, bis ein ge­wisser Schwellenwert unterschritten wird und sie wieder einschalten. Meistens wäre für das Auf­rechterhalten von komfort­ablen Tempera­turen jedoch nur ein Teilbetrieb notwendig. Dies hat zur Folge, dass On-Off Geräte grössere Temperatur­schwankungen haben, lauter sind und mehr Energie verbrauchen, als Invert­er Geräte aber in der Anschaffung durch die einfachere Tech­nologie auch günstiger sind.


Bauweise für Splitgeräte und ihre Vorteile

Klimaanlagen finden überall dort einen Nutzen, wo in mindestens einer Räumlichkeit, eine sich vom Aussen­klima oder Nebenraum unterschei­dende Temperatur gewünscht ist. Dieses sehr breite Anwendungsspektrum benötigt eine auf den Einsatzort zugeschnittene Lösung. Eine dieser Lösungen ist die Art der Bauweise der Geräte.

Wandgeräte

  • Günstig in der Anschaffung
  • Kompakte Grösse
  • Schnelle Installation


Deckenkassette

  • Kein Verlust von Raumvolumen, durch deck­enbündige Installation
  • Leistungsstark und effektiv, durch 360° Ab­deckung der Belüftung
  • Unsichtbarer Anschluss durch im Decken­bereich geführte Rohrleitungs- und Kabel­verbindungen


Truhengeräte

  • Flexible Montage an Wand oder am Boden (hängend und stehend)
  • Wartungsfreundlich
  • Geräuscharmer Betrieb aufgrund der Bauart


Kanalgeräte

  • Nutzen von unterschiedlichen Luftverteil­systemen möglich
  • Unsichtbare Zirkulation der Luft durch das ganze Gebäude mittels Luftauslässen
  • Unsichtbare Installation in der Decke oder im Nebenraum


Einsatzorte von Klimaan­lagen

Je nach Anspruch der einzelnen Einsatzorte ist ein anderes Gerät und entsprechende Bauweise geeignet.


Klimaanlagen für das Büro

In einem Büro ist die richtige Arbeitstemperatur essentiell für die Produktivität und das Wohlbe­finden der Mit­arbeitenden. Es sollte das Ziel sein, die Raumtemperatur in Büros unter 26° Grad zu halten, denn ab diesem Schwellenwert kommt es laut Arbeitsgesetz von Seco zu Leist­ungseinbu­ssen. Passende Bauweisen für diese Ansprü­che sind:

  • Deckenkassetten
  • Kanalgeräte
  • Wandgeräte


Klimaanlagen für zu Hause (inkl. Weinkeller)

Das eigene Zuhause besteht aus vielen Räum­en, die die unterschiedlichsten Bedürfnisse befrie­digen sollten. Im Schlafzimmer sollte es ruhig sein, im Wohnzimmer angenehm und zum Stil passend und im Weinkeller sollten die richt­igen Temperaturen und Feuchtigkeit für die Wein­lagerung gegeben sein. Für die Weinlager­ung werden die richtigen klimatischen Beding­ungen benötigt, da zu hohe Temperaturen den Wein verderben lassen. Passen­de Bauweisen für diese Ansprüche sind individuell, abhängig von Wohnsituation, ob Neubau, Umbau, besteh­endes Haus und ästethi­schen Ansprüchen.


Klimaanlagen für Einzelhandel, Hotel, Freizeiteinrichtungen

In Umgebungen wie z.B. dem Einkaufen, im Hotel oder in der Therme, ist es für das Wohl­ergehen der Gäste von grosser Bedeutung, dass angene­hme Temperaturen herrschen. In Le­bensmittelgeschäften sind Klimaanlagen in der Lagerung und auf der Verkaufsfläche unab­dingbar, da sie Ge­müse, Früchte und andere Lebens­mittel länger frisch halten. Passende Bauweisen für diese An­sprüche sind:

  • Wandgeräte
  • Deckenkassetten
  • Kanalgeräte


Klimaanlagen für die IT-Infrastruktur und Rechenzentren

Grosse Rechnersysteme erzeugen eine enorme Hitze, weshalb sie ohne Kühlung schnell über­hitzen. Um teure Schäden oder Leistungsein­brüche vorzubeugen ist eine entsprechende Klimaanlage unerlässlich. Passende Bauweisen für diese Ansprüche sind:

  • On/Off Klimageräte (schalten sich ein, wenn max./min. Temperatur überschritten worden ist und wieder aus, wenn Zieltemperatur erreicht ist) mit individueller Installationsart
  • Monoblockgeräte werden primär als mobile Klimaanlagen, Truhen-, Boden- oder Wand­geräte installiert.

Weitere detaillierte Informationen und Auswahlkriterien zum Kauf einer Klimaanlage.

×

Bewertungen für Gryps

( 10 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos