Kaffeemaschine mieten und leasen

( 7 )
Kaffeemaschinen

Einkaufsexperte.png

Kostenlos 3 Offerten für Kaffeemaschinen erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Kaffeemaschine mieten oder leasen?

Eine Kaffeemaschine zu mieten oder zu leasen kann helfen, die Liquidität aufrecht zu erhalten. Miete oder Leasing der Kaffeemaschine kann die Ausgaben eines Unternehmens auf einen längeren Zeitraum abwälzen. Vor der Entscheidung sollten diese Punkte geprüft werden:

  • Sind Service- und Wartungskosten inbegriffen?
  • Wie sind die Kündigungsfristen, wie lange ist die Mindestvertragsdauer?
  • Kann während der Vertragsdauer auf ein anderes System gewechselt werden?
  • Kann das Gerät nach Ablauf der Vertragsauer erworben werden (zu welchen Konditionen)?

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

Miete von Kaffeemaschinen

Eine Kaffeemaschine mieten kann die ideale Anschaffungsoption für Ihr Unternehmen sein. Der Service und Reparaturen sind bei leistungsfähigen Voll- und Halbautomaten in den meisten Mietverträgen enthalten. Der Mietpreis ist abhängig von der Maschinenleistung. Diese definiert sich durch die benötigte Anzahl Tassen pro Tag. Mit einem zusätzlichen Operating Vertrag sind auch die Kosten für den Kaffee und das Befüllen im Preis inbegriffen.

Wichtig: Während der gesamten Mietperiode gehört der Kaffeeautomat dem Anbieter, somit kann der Mieter für Schäden, die durch unsachgemässen Gebrauch entstehen, haftbar gemacht werden.
 

Vorteile Kaffeemaschinen Miete

Lohnt sich das Mieten eines Kaffeeautomaten für Sie? Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Wartung und Reparaturen sind im Mietpreis meist inbegriffen
  • Die Kaffeemaschine kann schnell ausgewechselt werden (z.B. Wechsel des Modells bei Änderung des Bedarfs)
  • Geringe Anschaffungskosten
  • z.T. zusätzliche Dienstleistungen wie regelmässige Kaffeeversorgung

Die Kaffeemaschinen Miete bringt auch einige Nachteile mit sich. Sie binden sich vertraglich an die Vermietung und können den Anbieter weniger flexibel wechseln. Ausserdem sparen Sie längerfristig oft mehr durch den Kauf einer Maschine. Es lohnt sich daher, Offerten für unterschiedliche Finanzierungsoptionen einzuholen und genau zu vergleigen.
 

Kaffeemaschinen mieten - Preise

Der genaue Kaffeemaschinen-Mietpreis hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zu beachten ist, dass viele Anbieter eine Mindestmietdauer von 6 Monaten und mehr voraussetzen. Kurzmieten werden i.d.R. pro Tag verrechnet und fallen höher aus. Richtpreise finden sich in dieser Tabelle:

Kaffeemaschinentyp

Kaufpreis ab 6'000 CHF (bis 70 Tassen/Tag)

Kaufpreis ab 12'000 (bis 150 Tassen/Tag)

Halbautomat
(Espressomaschine)
ab 350 CHF/Monat ab 400 CHF/Monat
Vollautomat ab 240 CHF/Monat ab 350 CHF/Monat

Richtwerte zu Leasingpreisen finden Sie auf unserer Kostenseite. Da Vollautomaten etwas Wartungsintensiver sind, sollte darauf geachtet werden, dass ein Servicevertrag im Preis inbegriffen ist.
 

Kaffeemaschine leasen

Leasing von Kaffeemaschinen ist eine gute Alternative zum Kauf oder Miete. Besonders wenn von Anfang an klar ist, dass man die Kaffeemaschine nach Ablauf der Vertragsdauer behalten möchte, kann es sich lohnen einen Leasingvertrag abzuschliessen. In der Regel vereinbart man darin eine bestimmte Zeitspanne. Nach deren Ablauf kann die Maschine für einen - im Voraus bestimmten - Restwert abgekauft werden. Damit wird sie zum Eigentum des Leasingnehmers. Beim Leasingvertrag besteht die Möglichkeit individuelle Punkte in den Vertrag miteinzubeziehen.
 

Kaffeemaschine mieten vs. leasen?

Eine Kaffeemaschine mieten oder leasen kann sich für Ihr KMU finanziell lohnen, da hohe Anschaffungskosten entfallen. Die Leasingoption bietet sich für alle Betriebe an, welche nach Vertragsdauer die Kaffeemaschine zum Restwert kaufen wollen. Ein Mietvertrag lohnt sich insbesondere, wenn die Kaffeemaschine nur für einen bestimmten Anlass oder für kurze Zeit zum Einsatz kommen soll. Bei längeren Mietverträgen können die Ausgaben den Wert des Kaffeeatuomaten übersteigen.

Das Leasing bringt den Vorteil gerningerer Investitionskosten. Ausserdem kann der Kaffeeautomat ausgiebig getestet werden, bevor man sich endgültig zum Kauf entschliesst. Einige Anbieter bieten bei Halbautomaten Verträge an, bei denen die Maschine nach Ablauf einer vereinbarten Dauer ins Eigentum des Mieters übergeht. Somit handelt es sich um einen Hybridvertrag zwischen Ratenzahlung und Miete. 
 

Beispiele für Kaffeemaschinen Offertenanfragen:

Branche Anforderungen
Schlosserei, 15 Mitarbeiter Eine GmbH möchte für seine Kantine eine Kaffeemaschine mieten. Bisher nutzte man einen Vendingautomat, der mit Münzgeld bedient wurde. Die neue Maschine soll ein Vending- oder  Vollautomat  und mit Wasseranschluss und einem Auslauf ausgestattet sein. Für die Milchgetränke hätte man gerne eine Lösung mit Milchpulver. Ein Bezahlsystem ist nicht nötig, wäre aber nice-to-have. Ein Servicevertrag soll mitofferiert werden. Für den Kauf rechnet man mit bis zu 5000 CHF. Miet-, Leasing- und Operatinglösungen sind auch erwünscht. 
Schulhaus,
bis ca. 100 Tassen / Tag

Die Schule im Ort benötigt einen Kaffeeautomaten mit Münzeinwurf oder allenfalls eines Kaffeevollautomaten ohne Zahlmodul. Die Anfrage kommt vom Schülerrats der Schule. Der Entscheid müsste dann von der Schulleitung gefällt und budgetiert werden. Man möchte die Kaffeemaschine mieten oder ein Operating prüfen.

Medienberichte über Gryps:

medien logos