Fenster

Schallschutzfenster

Der Schallschutz von Fenstern dient dem Unterdrücken von Aussengeräuschen. Je nach Wohnsituation variieren die Anforderungen an die Lärmdämmung der Fenster. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Art der Verglasung.

( 54 )

Kostenlos 3 Offerten für Fenster erhalten



Fortschritt: 0%

Fenster mit Schallschutz - Auswahlkriterien

Je höher der Aussenlärm ist, desto höher sollte der Schallschutz sein. Insbesondere an lauten Strassen oder in Flughafen Nähe ist dies besonders wichtig.

Auf folgende Punkte sollten Sie beim Schallschutz achten:

  • Material
  • Verglasung
  • Hausstandort
  • Etage

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Schallschutzfenster

Der Lärmschutz von Schallschutzfenstern in der Schweiz wird in Dezibel gemessen. Je höher der Grad, desto besser schützt das Fenster vor Aussengeräuschen. Entscheidend ist sowohl das Material des Fensterrahmens als auch die Verglasung.
Sehr wichtig ist, dass mit einer Steigerung von 10 Dezibel der gemessene Schalldruck um fast das Zehnfache steigt. Das menschliche Ohr nimmt diese Steigerung als etwa doppelt so laut wahr. Wenn Sie zum Beispiel den Schalldämmwert eines Fensters von 31 Dezibel auf 36 Dezibel verbessern können, reduziert sich der Aussenlärm im Gebäudeinneren um 33 %. Schallschutzfenster in der Schweiz reichen in der Schalldämmung von 30-34 db (Standard) bis zu 40-44 db (höchste Schalldämmung).

Lärmquellen

Je nach Wohnort kann die Lärmbelästigung höher oder kleiner sein. Häuser, die direkt neben einer grossen Strasse oder in einer Flugschneise stehen, benötigen Fenster mit einem höheren Schallschutz. 

Schallpegel in Dezibel Vergleichbare Lautstärke Empfindung
20 Blätterrascheln, Uhrticken, Mausklicks sehr leise
40 Flüstern, leise Gespräche leise
60 Warenhaus, Restaurant, laute Gespräche eher laut
80 Strassenlärm, Autobahn laut
100 Presslufthammer, Konzert sehr laut
120 Gewehrschuss über Schmerzgrenze

Je nach Umgebung empfiehlt sich folglich ein anderer Grad an Lärmdämpfung bei Schallschutzfenstern in der Schweiz.

Beispiele für Fenster Offertanfragen

Branche Anforderungen
Lebensmittelbranche Für eine Confiserie werden 14 Sprossenfenster aus Holz gesucht. Das Gebäude befindet sich in der Altstadt, weshalb für die Fenster spezifische Vorschriften gelten. Gerne hätte man Kippflügelfenster, was laut der Verordnung möglich ist. Der Ausbau und die Entsorgung der alten Fenster soll vom Anbieter gleich mitofferiert werden. 
Werbeagentur Für eine Ihrer Liegenschaften sucht eine Werbeagentur möglichst schnell neue Fenster mit Kämpfern. Das Haus steht unter Denkmalschutz, weshalb Holzfenster vorgegeben sind. Die neuen Fenster wurden vom Bauamt bereits genehmigt. Der Kunde hat die Baupläne mit den exakten Massen der Fenster. Insgesamt handelt es sich um 41 Stück.