ERP System

Cloud ERP System

Auch für kleine Unternehmen gibt es zwischenzeitlich spannende Cloud ERP Systeme. Fast alle bekannten und grossen ERP Hersteller bieten solche Cloud-basierte Lösungen ihrer ERP Software an. 

( 252 )

Kostenlos 3 Offerten für ERP Systeme erhalten



Fortschritt: 0%

Online ERP-System - Merkmale

Ein Online ERP-System oder auch eine ERP Cloud Lösung hat gerade für KMU grosse Vorteile. Die Konkurrenz unter den Anbietern verschärft sich, davon profitieren die Anwender sowohl in Bezug auf die Mietkosten aber auch bezüglich der verfügbaren Funktionalität.

Web-basierte ERP Software zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Kein IT-Know-How für Installation, Upgrades und Hardware notwendig
  • Transparente, jährliche Kosten
  • Von jedem Internet-Arbeitsplatz nutzbar
  • Datenhaltung im RZ des Anbieters (Standortfrage klären)

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Cloud ERP Software - Auswahlhilfe

Neben den grossen internationalen Anbietern im Markt, gibt es auch eine Reihe Schweizer ERP Anbieter mit spannenden und kostengünstigen Cloud ERP Lösungen – gerade auch für kleinere Unternehmen.

Denn nach wie vor sorgen sich viele potenzielle ERP-Cloud Nutzer um Datenschutz und Sicherheitaspekte. Sie bevorzugen Anbieter

  • deren Hauptsitz sich im Inland oder im deutschsprachigen Raum befindet
  • deren Support und Service-Leistungen von einem regionalen, deutschsprachigen Softwarepartner geleistet wird 
  • deren Verträge sich nach nationalem Recht richten und deren Gerichtsstand in der Schweiz ist.

Im Vergleich zu Client-Server Lösungen muss sich bei einem web-basierten ERP-System der Nutzer nicht mehr selbst um Installation, Wartung und Updates kümmern. Dies übernimmt der Provider, welcher dem nutzenden Unternehmen nicht nur die Software, sondern auch die Rechenleistung sowie die Speicherkapazität zur Verfügung stellt. Dies ist insbesondere für KMU mit knapp bemessenen IT Ressourcen von grossem Vorteil.

Die Evaluation eines passenden ERP Systems sollte auch bei den Cloud Lösungen mit grosser Sorgfalt vorgenommen werden. Insbesondere ist abzuklären, ob die gewünschten Geschäftsprozesse in den zur Auswahl stehenden ERP Lösungen abgebildet werden können, da die Cloud-basierten Produkte nicht immer die gleiche Funktionalitäten anbieten wie deren Client-Server Versionen. Unabhängige IT Consultants können dabei unterstützen ein Pflichtenheft für die Einführung einer ERP Lösung zu erstellen.

ERP Systeme - Vergleich der Betriebsarten

Im Wesentlichen unterscheidet man im Bereich der Anwendersoftware nach folgenden Betriebsarten:

  Online ERP ERP Hosting Lokales ERP
Client/Server
Software Installation
und Datenhaltung
beides im Rechenzentrum (shared Server) des Herstellers/Anbieters beides im RZ des Hosting Partners auf dedicated oder virtuellem Server auf eigenen Servern und PCs beim Anwender
Updates, Installation
und Wartung
vom Anbieter im Rahmen der jährlichen Miete vom Anbieter im Rahmen des SLAs oder Mietvertrags optionaler Wartungsvertrag vom Anbieter mit Zusatzkosten
Lizenzart jährliche Nutzungsgebühr nach Anzahl User jährliche Nutzungsgebühr oder SLA einmalige Lizenzgebühr pro User und jährliche Wartungs- und/oder Supportverträge
Bereitstellung Hardware und
Betriebssystem
vom Anbieter vom Dienstleister vom Anwender selbst


Offertenbeispiele für ein web-basiertes ERP-System

Branche, Firmengrösse Anforderungen
Plattenleger, 20 Mitarbeiter

Eine Plattenlegerfirma benötigt ein ERP System mit folgenden Funktionen:

  • Auftragsverwaltung und Offertenwesen
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Mängelliste und Mängelreport pro Mitarbeiter
  • Mängelerfassung mit Photo und Referenz
  • Zeiterfassung per Smartphone

Es werden zwei Adminlizenzen benötigt. Präferiert wird klar eine Cloudlösung.

Schifffahrtsbetrieb, 15 Mitarbeiter

Ein Schifffahrtsbetrieb benötigt ein Online ERP System,  welches auch mobil einsetzbar ist. Es soll zur Auftragsverwaltung/ fürs Offertenwesen sowie fürs Finanz- und Rechnungswesen eingesetzt werden. Man möchte Aufträge im Büro anpassen können und die Mitarbeiter an der Ticketkasse (räumlich getrennt) sollen die Anpassungen in Echtzeit mitverfolgen können. Das Unternehmen hat 10-15 Mitarbeiter, die das System nutzen werden. Im Büro benutzt man hauptsächlich Windows.