ERP Funktionen für KMU

ERP System

Kostenlos 3 Offerten für ERP Systeme erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

ERP Software – Einführung bei KMU

Die Einführung von ERP Software lässt sich durch folgende Tipps besser planen:

  • Einführung in Phasen minimiert finanzielles Risiko (modularer Aufbau vorausgesetzt).
  • Individualanpassungen nur mit Vorsicht vornehmen, um Releasefähigkeit zu bewahren.
  • Userlizenzen und Zusatzmodule nur nach tatsächlichem Bedarf kaufen. 
  • Ausgereifte ERP Systeme bringen oft vordefinierte Prozesse mit, an welchen sich Unternehmen orientieren können.

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

ERP Software Funktionen 

Die Funktionen einer ERP Software sind auf verschiedene Einsatzbereiche wie etwa Finanzbuchhaltung, Einkauf, Vertrieb, Warenwirtschaft und ggf. Produktion ausgerichtet. Die wesentlichen Informationen stehen dabei durch vernetzte Systeme abteilungsübergreifend zur Verfügung. 

Wenn Sie vor der Evaluation einer neuen ERP Software stehen, finden Sie im Folgenden einige Empfehlungen zu den Funktionen, welche dieses mit sich bringen sollte:

Haupfunktionen einer ERP Software
Schnittstellen mit anderen Systemen (CRM, DMS, Webshop etc.) zum (automatischen) Datenaustausch
Online-Fähigkeit für mobile Nutzung
Zugriffskontrolle nach Kompetenzbereich
Dashboard zur besseren Übersicht
Releasefähigkeit für Softwareupgrades
Für die Buchhaltung
Integriertes Debitoren-Modul
Integrierte Fakturierung
Mahnwesen
Integriertes Offertenwesen zur Überwachung des Verkauferfolgs
Excel-Export
Projekt-Abrechnungen zum Erfassen von Aufwand und Umsatz
Unterstützung aller MwSt-Abrechnungsmethoden
Akzeptanz von Fremdwährungen 

Medienberichte über Gryps:

medien logos