Netzwerkdrucker

( 43 )
Drucker

Einkaufsexperte.png

Kostenlos 3 Offerten für Business Drucker erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Netzwerkfähige Drucker – Einbindung

Netzwerkdrucker sind bereits Standard, damit alle Mitarbeiter von ihren PC-Arbeitsplätzen Zugriff haben. Es gibt diverse Möglichkeiten, einen Printer in ein Netzwerk zu integrieren. Gängige Methoden um netzwerkfähige Drucker einzubinden sind:

  • Einbindung via LAN-Port
  • Einbindung via WLAN
  • Einbindung via Printserver
  • Freigabe über Windows-PC

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

Netzwerkdrucker – Anforderungen

Netzwerkfähige Drucker gehören zur Grundinfrastruktur in praktisch jedem Unternehmen. Durch die Integration des Druckers im Netzwerk der Firma haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, auf das Ausgabegerät zuzugreifen und unkompliziert von jedem Arbeitsplatz aus Dokumente auszudrucken. Damit die Einbindung gelingt, gibt es jedoch je nach gewählter Methode, verschiedene Anforderungen, die das Gerät auch die Infrastruktur erfüllen müssen.

Netzwerkdrucker mit LAN Verbindung

Sie können Ihren Printer mit einem LAN-Kabel direkt an einen Router oder WLAN-Access-Point anschliessen und damit in ein Netzwerk  einspeisen, sodass alle Mitarbeiter Zugriff darauf haben. Dieses Vorgehen setzt voraus, dass der Drucker über einen LAN-Port verfügt. Diese Kabel sind oft nicht im Lieferumfang eines Druckers enthalten und müssen zusätzlich erworben werden.

WLAN-fähige Netzwerkdrucker

Eine kabellose Möglichkeit, einen Drucker in ein Netzwerk einzubinden, ist die Verwendung von WLAN. Das Gerät wird dabei in ein bestehendes WLAN-Netz eingebunden und über dieses zugreifbar. Dazu muss der Drucker jedoch über ein eingebautes WLAN-Modul verfügen, da er sonst nicht netzwerkfähig ist.

Printserver für netzwerkfähige Drucker

Bestimmte Router verfügen über eine integrierte Printserver-Funktion, wodurch es möglich ist, den Drucker zum Beispiel via USB an den Router anzuschliessen und dadurch in ein Netzwerk einzuspeisen. An das Druckgerät sind hierbei keine weiteren Anforderungen gestellt, da USB-Anschlüsse standardmässig eingebaut sind.

Freigabe netzwerkfähiger Drucker über Windows

Eine sehr simple Möglichkeit ist es, den Printer an einen Windows-PC  anzuschliessen und ihn dann über diesen freizugeben. Dadurch haben alle anderen Computer, die mit dem PC in einem bestehenden Netzwerk sind, Zugriff auf den Drucker.

Einbindungsart Anforderungen
LAN
  • LAN-Port am Netzwerkdrucker
  • LAN-Port an Router/WLAN-Access-Point
  • LAN-Patchkabel
WLAN
  • WLAN-Adapter (in Printer integriert)
  • gute, stabile Verbindung
Printserver

Freigabe über Windows PC

  • feste Verbindung von Printgerät zu Windows-PC
  • beliebiges bestehendes Netzwerk
Netzwerk Drucker – Beispiele für Offertenanfragen
Branche, Firmengrösse Anforderungen
Finanzberatung,
15 Mitarbeiter

Eine AG benötigt für die Neueröffnung einer Filiale einen netzwerkfähigen Drucker. Der Drucker soll mit allen Arbeitsplätzen verbunden werden. Der Anteil an Farbkopien beträgt ca. 10%. Es soll sowohl A4 als auch A3 gedruckt werden können. Dazu benötigt das Unternehmen zwei A4 Schubladen und eine A3 Schublade. Ein Servicevertrag soll vom Anbieter mitofferiert werden.  

Metallbau,
35 Mitarbeiter
Eine GmbH benötigt einen neuen Netzwerkdrucker, da der alte nicht mehr so leistungsfähig ist. Man druckt circa 90% schwarz/weiss und 10% farbig. An den neuen Drucker werden folgende Anforderungen gestellt:
  • Drucker soll mit drei Arbeitsplätzen verbunden werden
  • Faxfunktion via Mail
  • Kopier- und Scanfunktion
  • 2 A4 und 1 A3 Schublade
  • Servicevertrag

Medienberichte über Gryps:

medien logos