Drucker Leasing

( 33 )
Drucker

Kostenlos 3 Offerten für Business Drucker erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Drucker Leasen – Auswahlkriterien

Beim Drucker Leasing bleibt das Druckgerät Eigentum des Leasinggebers. Nach Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit besteht für den Leasingnehmer in der Regel eine Kaufoption für ein weiteres Jahr. Es ist wichtig, diese Punkte sind vor dem Leasen eines Druckers abzuklären:

  • Verhältnis schwarz/weiss zu farbigen Ausdrucken
  • Anzahl Drucke pro Minute
  • Laufzeit & Konditionen des Leasingvertrags
  • Zusätzlich benötigte Funktionen (Output Management, Document Workflow)

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

Drucker Leasing – Auswahlhilfe

Leasingverträge ermöglichen auch kleineren Unternehmen oder Startups, leistungsfähige Drucker (z.B. Multifunktionsdrucke) zu verwenden. Die hohen Anschaffungskosten für Druckgeräte und Kopierer können so eingesparrt werden. Zusätzlich zum Leasingvertrag kann ein Servicevertrag abgeschlossen werden. Dieser umfasst die Lieferung von Verbrauchsmaterialien wie Toner oder Papier. Ebenso sind Serviceleistungen wie Störungsbehebungen oder Reparaturarbeiten am Druckgerät miteingeschlossen.

Langfristig kann das Leasen eines Druckers jedoch die Kosten für den Direktkauf eines Neugeräts übersteigen.

Nach Ablauf des Leasingvertrags kann das Gerät in der Regel vom Anbieter zu einem Restkostenwert abgekauft werden. Wird das Gerät nicht gekauft, kommt es zum Anbieter zurück.

Vor- und Nachteile vom Drucker Leasing

Vorteile Nachteile
  • keine vollständigen Anschaffungskosten
  • Liquidität wird geschont
  • moderne Technologie
  • einfacher Kostenüberblick
  • Kaufoption für das Druckgerät nach Vertragslaufzeit
  • keine Entsorgung des alten Geräts
  • insgesamt ist Leasing teurer als Kauf
  • unter Umständen lange Vertragslaufzeiten
  • Leasinggeber kann den Vertrag bei Zahlungsverzug kündigen
  • hoher Restwert beim Kauf (optional)

Vergleich Drucker Leasing vs. Drucker Miete

Beim Drucker Vergleich gilt es nicht nur, sich um den Druckertyp (Tischdrucker, Multifunktionsdrucker oder Hochleistungsdrucker) zu kümmern, sondern auch die verschiedenen Finanzierungsformen (Miete, Leasing, Kauf) zu evaluieren. Bei Leasing-Angeboten wird im Normalfall immer ein neuer Drucker zur Verfügung gestellt. Die Möglichkeit, ein Occasionsgerät zu nutzen, besteht in der Regel nur bei der Miete oder beim Kauf. Bei der Variante des Leasings besteht im Unterschied zum Mieten die Option, dass der Drucker nach Ablauf der Miete gekauft werden kann.

Offertenbeispiele für Drucker Leasing

Branche Anforderungen

Homeoffice

Für ein Homeoffice wird ein neuer Drucker benötigt. Es wird ein Laserdrucker bevorzugt. Für den A4 Druck wird eine Schublade benötigt, für den A3 Druck werden jeweils für Schublade und Einzelblatteinzug Offerten zum vergleichen gewünscht. Es wird 1/3 farbig und 2/3 schwarz/weiss gedruckt. Man möchte den Drucker leasen oder allenfalls mieten.

Vertrieb Ein Unternehmen, welches als Lieferant von Beautyartikeln tätig ist, braucht ein neues Multifunktionsgerät. Das alte Gerät ist kaputt gegangen und jetzt möchte man den Drucker mieten. Man möchte keine A3-Formate kopieren können und braucht auch nicht zwingend Farbfunktionen. Jedoch wäre die Kundin froh um zwei Papierschubladen

Medienberichte über Gryps:

medien logos