Workplace Lösungen

Collaboration

Workplace Auswahlhilfe

Ein moderner Workplace ist ein wichtiger Teil des Digitalisierungs­prozesses in KMU. Digitales Arbeiten ermöglicht es Mitarbeitern, flexibel im Home Office, von unter­wegs, im Aussen­dienst oder auf Dienst­reisen zu arbeiten. Diese Fragen helfen bei der Einrichtung des optimalen Work­place:

  • Wie hoch ist Ihr Budget für alle notwendigen geschäftlichen Ausrüstungen?
  • Sind Sie bereit, ständig das Arbeits­feld zu verbessern?
  • Wo liegen die Schwer­punkte bei Ihrem Unter­nehmen (ist Fern­arbeit möglich)?
  • Wie gehen Sie mit der Information um?
  • Macht Ihr Unter­nehmen Dienst­reisen?

Gryps arbeitet mit über 240 geprüften Anbietern für digitale Arbeitsplatz­lösungen aus der Schweiz zusammen und hilft Ihnen, den passenden für die Einrichtung Ihrer Arbeits­plätze zu finden. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl nach dem passenden Spezialisten. Jetzt Online-Fragebogen ausfüllen und Offerten vergleichen.

Kostenlos 3 Offerten für Collaboration Services erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Digitaler Workplace Vorteile

In der aktuellen Situation mit dem COVID-19 sind viele Unter­nehmen dazu gezwungen, Home Office zu ermöglichen. Jede Firma muss vorbereitet sein, alle nötigen Mass­nahmen treffen zu können und Home Office zu ermöglichen. Jedoch lohnt es sich für Schweizer Unter­nehmen aus mehrere Gründen, Home Office als Option anzubieten:

  • Finanzielle Aussichten: Die Umstellung von gewöhnlichen stationären PC an jedem Arbeitsplatz zu einem mobilen Tool-Set aus Laptop und Smartphone lohnt sich finanziell. Auch Bring-your-own-device ist eine praktische Möglichkeit für kleinere Unter­nehmen. Zudem können die Miet­kosten extrem sinken, da die Nach­frage nach grossen Arbeits­plätzen nicht mehr relevant ist. Und auch auf Dienst­reisen kann z.B. durch Videokonferenzen gearbeitet werden. Die Folge ist ein transparenterer Budget­einsatz.

  • Work-Life-Balance: Im Kampf um Fachkräfte ist es sehr wichtig für Unternehmen, Ihren Mitarbeitern ein optimales Arbeits­umfeld zu bieten, damit die Angestellten sich wohl und motiviert fühlen, um gute Arbeit zu leisten. Dank Home-Office kann jeder Angestellter seinen Arbeits­platz nach seinem eigenen Geschmack einrichten. Studien zeigen, dass mehr als 65% Home Office als einen positiven Effekt auf die Work-Life-Balance empfinden und produktiver sind.

  • Sofortige Rückkopplung: Durch die Digitalisierung des Arbeits­platzes z.B. ICT Arbeitsplätze , IT Services , Unternehmensapp , können die Angestellten immer erreichbar sein. Diese Interne Kommunikation ist sehr wichtig, um Ziele zu setzen und die Arbeits­beziehung zwischen Angestellten zu stärken.


Digitales Workplace Modell

Das Digital-Workplace-Modell unterscheidet drei Ebenen:

  1. Ebene: Bildet die Basis des digitalen Arbeits­platzes. Beschreibt den Übergang der Hardware-Ausstattung vom Telefon und PC zu einem mobilen Tool-Set bestehend aus Laptop, Smart­phone und Tablet.

  2. Ebene: Cloud Computing Lösungen . Die Kommunikation, der Informations- und Datenaustausch ist von überall­her und jederzeit möglich. Daten werden automatisch synchronisiert.

  3. Ebene: Vom stationären Schreib­tisch zu einer freien Wahl des Arbeitsplatzes – Home Office.


IT Lösungen für den Workplace

Als Arbeit­geber müssen Sie viel umdenken und ständig neue Lösungen finden. Hier sind drei wichtige Aspekte, die Ihr Unter­nehmen beachten sollte:

  • Bring-your-own-device: Bezieht sich auf die Erlaubnis, das eigene Gerät zu verwenden, anstatt ein offiziell bereit­gestelltes Gerät verwenden zu müssen. Dieses Modell ist eine gross­artige Option für kleine Unter­nehmen mit einem begrenzten Budget oder für Firmen, die sich gerne auf Home Office fokussieren möchten.

  • Sicherheitsprozedur: Manche Firmen arbeiten mit sensiblen Daten, die die Arbeitszone auf keinen Fall verlassen können. Deswegen stellen manche Firmen mobilen Geräte zur Verfügung, diese werden aber verschlüsselt und vom Unter­nehmen aus gemanaged. Die interne Kommunikation durch die geschäftlichen mobilen Geräte helfen, Daten-Leaks zu vermeiden.

  • Umgang mit Informationen: Die Mitarbeiter eines Unter­nehmens müssen im Umgang mit Informationen und Cloud Computing Lösungen geschult werden.

×

Bewertungen für Gryps

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos