Geschäftsauto versteuern

Auto Abo

Kostenlos Offerten für Auto Abos erhalten



Kürzere Laufzeiten nicht möglich
* With submit you agree to our Terms of Service
Fortschritt: 0%

Geschäftsauto versteuern – Auswahlhilfe

Geschäftsautos werden für unterschiedliche Zwecke eingesetzt und die Mitarbeiter können diese zum Teil auch privat nutzen. Die Nutzung von Geschäftsfahrzeugen hat jedoch auch immer steuerliche und administrative Konsequenzen. Die wichtigsten steuerlichen Aspekte – ob beim Autokauf, Autoleasing oder Auto Abo – dabei sind:

  • Nutzung des Firmenwagens: nur geschäftlich oder auch privat?
  • Art der Zahlung bei privater Nutzung
  • Punkte im Lohnausweis beachten

Haben Sie Fragen zum Auto Abo? In unseren FAQ haben wir die häufigsten Fragen beantwortet.

Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Geschäftsfahrzeuge versteuern – Art der Nutzung und Zahlung

Die Art der Versteuerung hängt von der Nutzung des Fahrzeugs ab. Das sind die möglichen Varianten, wie ein Geschäftsauto Abo verwendet werden kann:

  • Das Firmenwagen Abo kann nur für den Arbeitszweck genutzt werden.
  • Das Geschäftsauto Abo steht auch im Privatleben zur Verfügung:
  1. es wird nach gefahrenen Kilometern abgerechnet (der Mitarbeiter muss über die geschäftlichen und privaten Fahrten ein Bordbuch führen)
  2. es wird eine zu zahlende Pauschale definiert (ohne Bordbuch)


Wichtige Aspekte bei der Besteuerung des Geschäftsautos 

Szenario 1: Wenn der Mitarbeiter das Auto Abo ausschliesslich für den Arbeitsweg verwendet, entfällt der Privatanteil. Das Feld «F» auf dem Lohnausweis muss jedoch markiert werden.

Scenario 2: Wenn der Mitarbeiter das Firmenwagen Abo nicht nur für den Arbeitsweg verwendet, muss ein Privatanteil berechnet werden. Dieser ist in der Gehaltsabrechnung obligatorisch anzugeben. Es geht darum, dass der geldwerte Vorteil durch die Bereitstellung eines Firmenwagens, der auch im Privatleben verwendet werden kann, als zu versteuernder Naturallohn zählt. Dabei ist der Mitarbeiter AHV-pflichtig. Zudem werden auch die Sozialleistungen wie Prämien der Arbeitslosen- und Unfallversicherung angepasst.
 

Geschäftsautos richtig versteuern – “Privatanteil» im Lohnausweis

 Der Bund bietet zwei Optionen, wie der Privatanteil im Lohnausweis oder in der Abrechnung berechnet werden kann: 

  • Effektive Abrechnung (Das Unternehmen übernimmt sämtliche Kosten ausser dem Treibstoff)

Diese Option ermöglicht, dass der Mitarbeiter nur für die eigenen gefahrenen Kilometer zahlt. Es ist obligatorisch, ein Bordbuch zu benutzen, um die geschäftlichen und privaten Kilometer zu berechnen. 

Beispiel: Die Kosten pro Kilometer basieren auf dem Kilometerstand in der Tabelle vom Touring Club Schweiz (TCS). Aktuell liegt dieser bei CHF 0.70 pro 1 Kilometer (Stand 2020)
 

  • Option: Pauschale (Das Unternehmen übernimmt sämtliche Kosten inkl. Treibstoff)

Diese Option unterscheidet sich von der 1 Option nur dadurch, dass der Arbeitgeber auch die Kosten für Benzin übernimmt. Ausnahmen sind nur längere Privatfahrten am Wochenende oder private Reisen, in dem der Mitarbeiter den Preis für den Treibstoff übernehmen muss.

Beispiel: Der Betrag wird wie folgt berechnet: Pro Monat werden 0,8 Prozent des Kaufpreises fällig. Unter Kaufpreis ist dabei der tatsächlich gezahlte Preis ohne die Mehrwertsteuer gemeint. 


Wichtige Information zur Versteuerung des Geschäftsfahrzeugs:

Die private Nutzung des Geschäftsautos muss im Lohnausweis und auf der Lohnabrechnung des Arbeitgebers vermerkt werden. Dieser Punkt ist wichtig, weil der Arbeitgeber zeigen muss, dass er die Kosten für den Arbeitsweg seines Angestellten trägt. Der Arbeitnehmer kann daher in seiner privaten Steuererklärung keine Abzüge für den Weg zur Arbeit mehr stellen.


FAQ: Häufige Fragen zur Versteuerung des Auto Abos

Ist der Vorsteuerabzug beim Geschäftsauto sowohl auf den Kaufpreis als auch auf Leasingraten möglich?
Ja, aber mit Einschränkung. Der Arbeitgeber muss die Mehrwertsteuersumme des Privatanteils steuerlich deklarieren – ein Abzug ist nicht möglich. Einnahmen müssen versteuert werden.

Was ist bei der Vorsteuer auf das Geschäftsauto Abo wichtig?
Sie müssen darauf achten, dass die Summe für die Mehrwertsteuer des Privatanteils deklariert werden muss.

Wie lange ist ein Geschäftsauto Abo Vertrag gültig und wann kann er gekündigt werden?
Das Auto Abo kann mindestens ab 6 Monaten abgeschlossen werden. Nach einer Mindestlaufzeit kann das Geschäftsauto Abo jederzeit gekündigt werden.


Offertenbeispiele Auto Abo 

Auto Abo für eine GmbH in einer Transportbranche 

Ein Geschäftsinhaber einer GmbH aus der Transportbranche möchte ein Auto Abo abschliessen. Er benötigt ein SUV oder ähnlichen Autotyp für die Baustellenbetreuung. Der Geschäftsführer fährt ca. 4’000 km/Monat und benötigt das Fahrzeug in den nächsten 3 bis 6 Monaten. 

Auto Abo für eine AG 

Ein Geschäftsinhaber einer AG benötigt ein Elektrofahrzeug mit Automatikgetriebe als Firmenwagen und wünscht daher ein Auto Abo. Dieser möchte am liebsten warten, bis der neue Volvo XC 40 auf dem Markt kommt (ab Januar 2021). Ein Automodell mit ähnlichen Ausstattungen wird ebenfalls bevorzugt. Das Fahrzeug wird für mehr als 24 Monate (längerfristiges Abonnement) benötigt und wird im Schnitt bis zu 800 km/Monat gefahren.


Zum Fragebogen

Medienberichte über Gryps:

medien logos