Patentanwalt

Anwalt

Einkaufsexperte.png

Jetzt kostenlos 3 Offerten für Rechtsberatung erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Patentanwalt finden

Bei der Patentierung einer neuen Erfindung, Konflikten im Zusammenhang mit Geistigem Eigentum oder Fragen zur Lizenzierung und dem Verkauf von Schutzrechten kann Sie ein Patentanwalt beraten. Gryps unterstützt sie bei der Suche nach dem passenden Patentanwalt.

Diese Kriterien helfen bei der Wahl:

  • Spezialisierungen des Patentanwalts
  • Lizenzen des Anwalts (CH, EU)
  • Regionalität
     

So funktioniert Gryps

step by step icons

Patentanwalt Schweiz

Schweizer Patentanwälte verfügen über einen natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Hochschulabschluss sowie eine patentrechtliche Fachausbildung. Die Bezeichnung Patentanwalt / Patentanwältin ist geschützt und erfordert einen Eintrag im Schweizer Patentanwaltsregister. Voraussetzung dafür ist eine bestandene Patentanwaltsprüfung. 
 

Den passenden Patentanwalt finden

Einen passenden Patentanwalt zu finden, ist besonders für einen Erfinder / eine Erfinderin wichtig, denn ob ein Patent akzeptiert wird, hängt unter anderem von der Qualität der Patentanmeldung ab. Auch für die Beratung in Streitfällen um Schutzrechte kann es für den Erfolg entscheidend sein, welcher Anwalt Ihre Interessen vertritt. Diese Punkte sind für die Auswahl wichtig:

  • Branche: Patentanwälte sind üblicherweise auf eine Branche spezialisiert.
  • Geltungsbereich des Patents: Für die Schweiz gelten andere Bestimmungen als für den EU-Raum oder das internationale Ausland.
  • Standort des Anwalts: Ein Kanzlei oder einen Anwalt in der Region zu wählen, macht oft mehr Sinn, da dies die Kommunikation erleichtert.
  • Sympathie: Nicht zuletzt ist auch die Persönlichkeit des Patentanwalts wichtig für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.
     

Patentierung und rechtliche Situation

Ein Patent schützt technische Erfindungen vor Kopie und Nachahmung durch andere Unternehmen. Dies können Erzeugnisse wie chemische Substanzen, Maschinen, Textilien usw. oder Verfahren, z.B. für die Lebensmittelherstellung, sein. Die Patentierung erlaubt dem Patentbesitzer, seinen Konkurrenten die gewerbliche Nutzung der Erfindung bis zu 20 Jahre lang zu verbieten. Im Gegenzug verlangt die Patentierung eine Offenlegung der Erfindung. Dies bedeutet auch, dass nach Sie Ablauf des Patentschutzes von allen benutzt werden darf.
 

Voraussetzungen für den Patentschutz

Um ein Patent anmelden zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Erfindung muss neu sein: Vor der Patentierung darf die Erfindung werder on- oder offline schriftlich publiziert, noch in öffentlichen Vorträgen oder Präsentationen erwähnt worden sein. 
  • Die Erfindung darf nicht naheliegend sein: Für einen Fachmann sollte die Erfindung nicht eine naheliegende Lösung für ein Problem darstellen, sondern es muss etwas Erfinderisches sein.
  • Die Erfindung muss gewerblich anwendbar sein: Für die Erfindung muss ein gewerblicher Nutzen gegeben sein und die Durchführung muss wiederholt werden können.
     
Patentierungsstrategie mit Anwalt festlegen

Sobald Sie sich entschlossen haben, ein Patent anzumelden, gilt es, eine geeignete Strategie festzulegen. Dabei werden Punkte geklärt, wie was genau geschützt werden, in welchen Ländern das Patent gelten und zu welchem Zeitpunkt der Schutz in Kraft treten soll. 

Beim Festlegen einer passenden Patentierungsstrategie kann Sie ein Patentanwalt beraten. Dieser kann Sie auch über mögliche Alternativen zum Patent informieren und Sie zu den verschiedenen Optionen beraten.
 

Kosten Patentanwalt

Für das Honorar eines Patentanwalts gibt es keine allgemeine Regelung. Jede Kanzlei resp. jeder Anwalt ist frei, den Stundensatz selbst festzulegen. Auch der Aufwand für ein bestimmtes Anliegen lässt sich nicht immer von vornherein genau abschätzen. Daher lohnt es sich, verschiedene Offerten einzuholen und Angebote zu vergleichen. Ein persönliches Gespräch hilft, Missverständnisse bezüglich Pricing zu vermeiden. Erfahrene Patentanwälte können den Aufwand für Ihr Anliegen meist gut abschätzen, sofern sie genügend Informationen zur Verfügung haben.
 

Patent anmelden Kosten

Beanspruche Sie die Dienste eines Patentanwalts für die Anmeldung eines Patents, kommen nebst den Kosten für den Patentanwalt weitere Gebühren für die Patentierung hinzu. Wer nicht 3-5 Jahre auf die Prüfung des Patents warten möchte, muss zudem mit Kosten für ein beschleunigtes Verfahren rechnen.

Patent Kostenpunkte Kosten
Anmeldung eines Schweizer Patents
(gilt für bis zu 10 Patentansprüche)
200 CHF
Prüfung eines Schweizer Patents 500 CHF
Jahresgebühren (fällig ab dem 4. Jahr, steigen um 20 CHF pro Jahr) 100 CHF zu Beginn
(im 5. Jahr 120, dann 160, 180 etc.)
Patentanspruch (ab. 11. Anspruch) 50 CHF
Gebühren für ein beschleunigtes Prüfungsverfahren 200 CHF

Medienberichte über Gryps:

medien logos