Verstehen Sie Collaboration?

Collaboration-Lösungen haben zum Ziel, die Zusammenarbeit im Unternehmen und Partnern zu erleichtern. Dies geschieht durch die Integration möglichst vieler – im Optimalfall sogar aller – Kommunikations- und Arbeitsprozesse in einen übergeordneten Prozess: den Prozess der Zusammenarbeit. Wie Collaboration-Lösungen Unternehmen entlasten können, zeigen wir in der Infografik.


Vorteile von Collaboration-Tools

Je nach Art des Collaboration-Tools fokussiert sich die Software auf einzelne Teilbereiche oder es wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt. Collaboration-Software ist personalisierbar und lässt sich passgenau auf die Prozesse in Ihrem Unternehmen abstimmen.

Einige Vorteile von Collaboration-Software sind:

  • Zusammenführung und Strukturierung aller Informationen aus verschiedenen Anwendungen: CRM, ERP, CMS, Marketingsoftware, Kalender, Taskmanagement, Dokument- & Dateibearbeitung, Kommunikationskanäle, Datenanalyse etc.
  • Einfache Bereitstellung aller Daten zu einer Aufgaben- oder Fragestellung: Daten müssen nicht für jeden Fall wieder zusammengetragen werden, man kann sich schnell einen Überblick verschaffen und die Ansicht mit Mitarbeitern teilen.
  • Effiziente Zusammenarbeit durch Vermeidung von doppelter Arbeit: Alle Informationen sind an einem Ort und können von allen Berechtigten im passenden Format und zum richtigen Zeitpunkt abgerufen und bearbeitet werden.
  • In Unternehmenssoftware integrierte Kommunikation: z.B. direkter Anruf eines Kunden per Mausklick im CRM oder Video Calls mit zuständigem Mitarbeiter bei Fragen in derselben Oberfläche.
     
Collaboration in wenigen Schritten

Es ist nicht nötig, die ganze Unternehmensstruktur auf den Kopf zu stellen. Unternehmen, die noch nicht soweit sind, die gesamten Unternehmensabläufe mithilfe einer Collaboration-Lösung effizienter zu gestalten, können auch einzelne Teilbereiche modernisieren. Dies erhöht die Effizienz, minimiert dadurch die Kosten und gestaltet die spätere Umstellung auf Collaboration-Software einfacher. Beispiele für die Modernisierung einzelner Teilbereiche sind:

  • Mithilfe eines Softphones (digitale Telefonanlage für den PC sowie mobile Geräte) können Sie schneller Anrufe tätigen (Click-to-Call) und müssen nie mehr in ein physisches Telefon investieren, wenn Sie zusätzliche Mitarbeiter einstellen.
  • Cloud Computing Dienstleistungen helfen dabei, die IT-Infrastruktur für Ihre virtuellen Desktops, Software und Datenspeicher auszulagern (Outsourcing) oder bei Ihnen im Unternehmen zentral zu organisieren. So können Sie und Ihre Mitarbeiter ortsunabhängig auf Ihre Arbeitsoberflächen und Unternehmensdaten zugreifen und Sie entlasten gleichzeitig Ihre IT-Abteilung.

Collaboration im Beispiel

Diese Grafik zeigt an einem Beispiel auf, wie Collaboration-Software Ihr Unternehmen effizienter gestaltet:

Collaboration Beispiel

zurück