7 Tipps für lokales SEO (mit realem Fallbeispiel)

Fachbeitrag von Cédric Beer, Co-Founder von ApeSoftwares

Unternehmenswebsites gibt es in allen möglichen Branchen und doch haben sie eines gemeinsam: den Kampf um eine gute Platzierung in den Suchmaschienen und um Traffic potenzieller Kunden. 

Für spezialisierte Anbieter, Monopolisten und Konzerne mag das noch einfach sein. Für kleine Unternehmen aber wird es immer schwerer, sich im homogenen Feld der Suchmaschine gegen Wettbewerber zu behaupten. 

Hier kommt das Thema Local SEO ins Spiel – als direkter Vermittler zwischen den Bewohnern einer bestimmten Region und dem ortsansässigen Steuerberater, Arzt, Anwalt, Gastronomiebetrieb oder Geschäft. Doch wie funktioniert Local SEO nun genau?
 

Durch Onpage-Optimierung

Local SEO funktioniert im Onpage-Bereich wie „ganz normale Suchmaschinenoptimierung“ auch. Sprich: Die wichtigsten Keywords, beispielsweise Name des Anbieters, Region und Produkt, gehören:

  • in den Title-Tag, 
  • in die Hauptüberschrift und die Zwischenüberschriften,
  • in die Meta-Description und 
  • natürlich in den Content.
     
Keyword-Map

Grundsätzlich ist es sinnvoll, bei der Website-Erstellung eine Keyword-Map anzulegen. Eine Keyword-Map ist eine Übersicht über Ihre Hauptkeywords und Ihre Unterseiten. Sie stellt sicher, dass jedes Hauptkeyword nur auf einer Unterseite abgehandelt wird. 
Beispiel Bäckerladen: Das Keyword „Bäckerei“ bekommt seine eigene Unterseite. Und zwar eine einzige. Nicht mehrere! Auch wenn das Keyword durch eine Ortsangabe oder Ähnliches variiert.

Warum ist das so wichtig? Weil die Erstellung mehrerer Unterseiten für das gleiche Keyword zur sogenannten Keyword-Kannibalisierung führt. Die gleichartigen Keywords heben sich dabei gegenseitig auf und schwächen sich in ihrer Wertigkeit. Google kann hier nicht eindeutig zuordnen und nach Wichtigkeit unterscheiden, was zu Abzug im Ranking führen kann.

Wir legen also für jedes unserer Hauptkeywords eine eigene Unterseite an. Um beim Beispiel des Bäckers zu bleiben, könnten weitere Keywords beziehungsweise Unterseiten sich beschäftigen mit Rezepturen, Herstellungsweisen, einzelnen Produkten und so fort. 
 

Unterseiten und interne Verlinkung

Eine einfache und logische interne Verlinkung erleichtert die Seitennavigation und verbessert so die User Experience. 

  • Der Seitenbesucher kann interessante Inhalte geniessen. 
  • Er kann sich von der Qualität der Angebote überzeugen. 
  • Er wird Vertrauen schöpfen, denn: Er findet sich zurecht! 

Das Resultat: Die Absprungrate sinkt. Die Konversionsrate steigt.

Interne Links
Beispiel eines internen Links. Von der Dienstleistungsseite wird auf die Lokale Landingpage «Steuerberatung Zürich» verlinkt.


Externe Links

Bei externen Links, auch Backlinks genannt, handelt es sich um Verweise anderer Websitebetreiber auf Ihre Inhalte. Jemand findet Ihre Inhalte, Ihre Produkte, Ihren Service oder Ihre Firma so grandios, dass er seine Erfahrung mit anderen Menschen teilen möchte. Dies kommt einem Vertrauensbeweis und einer Qualitätsempfehlung gleich. Das weiss auch die Suchmaschine. Vertrauenswürdige Backlinks sind darum für das Ranking relevant.

Allerdings: Erfolgreiches Linkbuilding ist eine Königsdisziplin! Kleinere Firmen oder unerfahrene Websitebetreiber können das Thema zunächst getrost beiseitelassen und sich auf andere Faktoren konzentrieren.
 

Landingpages für lokale Keywords

Landingpages bringen Traffic. Sie bringen Leads. Sie sorgen so für mehr Aufträge und Sales. Das effiziente Beispiel für Local SEO eines Züricher Steuerberaters zeigt, wie Landingpage-Gestaltung praktisch funktioniert. 

Beispiel einer Landingpage mit dem lokalen Keyword «Steuerberatung Zürich» bzw. «Steuerberater Zürich» >
 

Local SEO mit Google My Business

Eine weitere Grundlage in der lokalen Suchmaschinenoptimierung ist ein aussagekräftiges Google My Business-Profil. Dieses wird gefüttert mit allen interessanten Daten, Fakten und Details zum Unternehmen: der genaue geografische Standort, die Öffnungszeiten, Informationen zu Parkmöglichkeiten etc. All diese Angaben machen den Eintrag bei einer entsprechenden regionalen Suchanfrage relevant.

Wichtig sind dann noch die Google Reviews, also die Google Bewertungen, die Nutzer für Unternehmen hinterlassen. Je detaillierter die Angaben und je besser die Bewertungen echter Kunden, umso wahrscheinlicher ist es, dass ein Unternehmen bei einer regionalen Suchanfrage im sogenannten Local 3-Pack / Local-Snack-Pack erscheint.

Snack Pack SERP
Local-Snack-Pack in den Google-Suchergebnissen


Responsives Webdesign

Ein weiterer unverzichtbarer Erfolgsbaustein beim Local SEO ist responsives Webdesign. Kunden surfen, googeln und shoppen heute nicht mehr am Schreibtisch, am PC. Sie tun es nebenbei, unterwegs, überall. Neben einer Desktop-Version sollte jede Website darum auch eine mobile Variante für Tablet und speziell fürs Smartphone besitzen. Wichtig hierbei, neben der einwandfreien Darstellung auf kleinerem Display, vor allem die Ladezeit!
 

Welche Ranking-Faktoren gibt es noch beim Local SEO?

Das hängt ganz von der Suchanfrage ab. Grundvoraussetzung ist zunächst die regionale Nähe. Suchanfragen aus der Region A werden auch mit Treffern aus der Region A bedient. Alle Anbieter aus der Region B werden dabei ignoriert.

Ist die regionale Nähe gegeben, wird es interessant, denn dann kommt es auf die ganz konkrete Suchanfrage an. Der User kann beispielsweise googeln nach dem besten Lieferdienst in A., dann sind die Kundenbewertungen ein wichtiger Rankingfaktor. Oder er googelt nach den aktuell geöffneten Lieferdiensten in A. Alle zur Zeit geschlossenen Wettbewerber in A. scheiden damit aus.

Die Rankingfaktoren beim Local SEO sind damit stark abhängig von:

  • der individuellen Suchanfrage des Nutzers,
  • der möglichst detailreichen Präsentation des Unternehmens,
  • den Bewertungen der Kunden.
     
Vorteile von Local SEO

Lokale Suchanfragen führen häufiger zum Kauf als organische Suchanfragen, denn:

  • Über Local SEO erreichen regionale Anbieter tatsächlich kaufbereite Verbraucher.
  • Wegbeschreibungen mit Parkmöglichkeiten, aktuelle Öffnungszeiten und tolle Angebote bringen interessierte Kunden genau zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. 
  • Positive Bewertungen anderer Kunden schaffen Glaubwürdigkeit und Vertrauen in Dienstleistung oder Produkt.

Fazit: Wer Local SEO zielgerichtet nutzt, findet in der regionalen Suchmaschinenoptimierung eine effektive Methode des Verkaufs. Wer dies nicht tut, verschenkt Heimvorteil und Potenzial!
 

Machen Sie jetzt einen kostenlosen SEO-Check – Kostenlos testen – besser ranken!

Unser kostenloser und unverbindlicher SEO-Check zeigt Ihre Baustellen und das Potenzial auf. Beim SEO Check von ApeSoftwares handelt es sich um eine sorgfältig von Hand erstellte SEO-Analyse.

  • Kein automatisierter SEO Check.
  • Kein simpler online Test.
  • Dennoch ist unser SEO Check vollkommen kostenlos für Sie!

 

Cédric Beer

Cédric Beer, Co-Founder

ApeSoftwares
Ebenaustrasse 22
6048 Horw

041 320 11 02
www.apesoftwares.ch
info@apesoftwares.ch

Cédric Beer ist Mitgründer der Schweizer SEO-Agentur ApeSoftwares. 

Bereits seit seinem 14. Lebensjahr befasst sich Cédric mit den Themen Suchmaschinenoptimierung und Affiliate Marketing. 

Die Fusion von SEO und Marketing ist für ihn die Basis des geschäftlichen Erfolgs.

zurück