Das Social Media Non plus ultra

Social Media Marketing kann für KMU eine zusätzliche Variante sein, um ihre Zielgruppen zu erreichen.

Facebook

Facebook, Twitter und Co. ermöglichen innerhalb kürzester Zeit eine hohe Reichweite. Dies gilt ganz besonders für Unternehmen, die Privatkonsumenten ansprechen, aber auch im B2B-Geschäft kann Social Media unterstützend zu anderen Kanälen eingesetzt werden. In unserem Blog finden Sie 10 Tipps und Tricks, um Ihr Social Media Marketing zu optimieren.

Jetzt Offerten für Social Media Marketing vergleichen                                   -> JETZT OFFERTEN ERHALTEN

1. Das richtige Timing der Posts
Es ist entscheidend, wann Sie Ihre Beiträge posten. An einem Montagmorgen will niemand einen langen Blogbeitrag lesen. Die idealen Zeiten für ein Posting können Sie mit Hilfe der Facebook Statistiken ermitteln. Dieses Tool zeigt Ihnen, zu welcher Tageszeit Sie am meisten Leute erreichen.

2. Zielgruppe definieren
Ihre Beiträge auf Social Media müssen auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sein. Durch die richtigen Einstellungen können Sie die für Sie interessanten Neukunden erreichen. Des Weiteren sollten Sie sogenannte “Fake-Likes” vermeiden, diese tauchen insbesondere bei Facebook oft dann auf, wenn die Zielgruppe zu breit gefasst ist. Gerade im Hinblick auf die Zielgruppendefinition auf den verschiedenen Netzwerken empfiehlt sich eine Beratung durch einen Social Media Profi.

3. Unterschiedliche Vorgehensweisen
Nicht jede Plattform ist gleich. Facebook zeichnet sich dadurch aus, dass man durch die Kommentarfunktion aktiv mit den Kunden interagieren kann. Plattformen wie Linkedin, Twitter und Xing ermöglichen Ihnen, Ihr Netzwerk zu vergrössern. Wenn Sie im B2B-Umfeld tätig sind, dann können Linkedin, Twitter und Xing für Sie wichtiger sein als Facebook. Seien Sie sich bewusst, dass jede Plattform andere Möglichkeiten bietet und keine allgemeine Strategie besteht, um das Optimum herauszuholen.

4. Aktualität der Plattformen gewährleisten
KMU die sich für Social Media Marketing entscheiden, sollten dafür sorgen, dass Ihre sozialen Netzwerke stets auf dem aktuellsten Stand sind und laufend aktualisiert werden. Dazu sollten die entsprechenden Ressourcen bereitgestellt werden.

5. Bilder wirken wie ein Magnet
Ansprechende Bilder und Videos in Beiträgen sind am wirkungsvollsten und sollten daher häufig verwendet werden. Der Algorithmus von Facebook wertet Beiträge mit Bildern und Videos höher und zeigt diese bevorzugt im Newsfeed an.

6. Planung der Einträge
Ein interner Medienplan kann Ihnen helfen, regelmässig auf Facebook und Co. präsent zu sein. Darin wird festgelegt, an welchem Datum und zu welcher Uhrzeit Sie welchen Beitrag veröffentlichen wollen. Somit vermitteln Sie Ihrer Zielgruppe das Gefühl von ständiger Präsenz und vermeiden gleichzeitig zu viele Beiträge auf einmal zu posten.

7.  Nehmen Sie sich Zeit
Der Aufwand für Social Media Marketing wird häufig überschätzt. Auch wenn es sich nur um Facebook Posts und Tweets handelt. Der Aufwand dafür sollte in die Marketingstrategie integriert werden.

8. Abwechslung ist gefragt
Veranstalten Sie Gewinnspiele und nutzen Sie Feiertage, wie z.B. Weihnachten, um Ihre Beiträge aufzulockern.

9. Nicht zu viel Selbstwerbung
Viele Unternehmen machen den Fehler, dass sie zu viel Werbung für ihre eigenen Produkte machen. Die sozialen Netzwerke sollten Ihnen primär dazu dienen, sich selbst als Unternehmen und nicht Ihre Produkte zu vermarkten. Nutzen Sie stattdessen z.B. fremde Beiträge mit informativem Content, um mehr Sichtbarkeit zu erreichen oder berichten Sie auch mal über einen Teamevent oder über ihre Mitarbeiter.

10. Suchmaschinen Positionierung
Gezielte und strategische Aktivität in den sozialen Netzwerken helfen die Positionierung der eigenen Website in den Google Suchergebnissen zu verbessern.

Zusatz Tipp: Banalitäten
Wichtige Faktoren wie korrekte Rechtschreibung und das Verwenden von Hashtags werden oft vergessen. Zudem soll man auf die Kommentare (auch auf kritische) der Fans antworten. Dies verschafft Kundenähe und wirkt authentisch.

GRYPS Offertenportal AG
Obere Bahnhofstrasse 58
8640 Rapperswil
055 211 05 30
www.gryps.ch
Bojana Durdevic ist bei GRYPS Offertenportal AG im SEO-Team und kümmert sich um die Produkttexte. Ausserdem ist sie für das Leadmanagement zuständig.
zurück