Marketing und Onlineauftritt für Start-ups

von Juliane Fischer, GRYPS Offertenportal

Für ein Startup ist das richtige Marketing, vor allem aber ein guter, passender Onlineauftritt unverzichtbar! Ob Grafiker, Videoproduzent, Werbeagentur oder Webagentur: Der Bauch soll bei der Auswahl mitentscheiden!

Die Wahl der richtigen Werbeagentur

Soll es klassisch, poppig, modern, günstig oder gar „State-of-the-art“ sein? Die Wahl wird je nach Bedürfnis auf eine andere Agentur fallen. Im kreativen Bereich haben sich vor allem kleinere Agenturen auf gewisse Stile spezialisiert, die man mit Hilfe der Referenzen sehr schnell erkennt. Überlegen Sie sich vor der Agenturwahl, wie Sie Ihr Start-up vermarkten möchten und wählen Sie bedürfnisgerecht Ihre Agentur aus. Eine ausgefallene, poppige Agentur beispielsweise wird Ihnen kein klassisches Design liefern. Um die Agenturkosten klein zu halten, raten wir zu kleinen Agenturen mit wenigen, aber kreativen Köpfen. Grosse Full-Service-Agenturen nehmen oft auch gar keine Aufträge unter 5'000 CHF an.

Webagentur oder Grafiker

Webdesigner und Grafiker sind keine geschützten Berufsbezeichnungen, daher ist Umsicht bei der Auswahl angebracht! Anspruchsvolle E-Commerce Seiten benötigen andere Skills als eine einfache Firmenwebsite. Ein Anhaltspunkt ist die Anfrage zum Vorgehen bei der Umsetzung. Es gilt auch hier die Referenzen zu prüfen. Hat die Agentur sich auf spezielle Branchen spezialisiert? Mit welchem Komplexitätsgrad wurden die Seiten bis jetzt entwickelt? Die Erstellung einer Website beinhaltet Gestaltung, Aufbau, Suchmaschinenoptimierung und Nutzerführung (Usability). Ist noch keine Designvorgabe vorhanden, sollte ein Grafiker hinzugezogen werden.
Die Erstellung einer Website mit einem Content Management System (CMS) ist zwar etwas teurer, lohnt sich aber alle Mal. Denn nur so bleibt man flexibel in der Webadministration, kann Bild und Text selbständig editieren und muss dies nicht über die Agentur machen lassen.

Kosten, die beim Websitebau anfallen

Eine Homepage kann bereits für weniger als 1'000 CHF von einer Agentur erstellt werden, allerdings werden hierfür vorgegebene Templates verwendet, welche die Flexibilität einschränken. Wünscht man mehr Flexibilität oder ein CMS, muss mit einem Betrag ab 3'000 CHF gerechnet werden. Ein eigenes Design erhält man kaum unter 5'000 CHF. Dies ist aber für viele Firmen auch nicht notwendig, da die Templates mit Farbe und Form individuellen Wünschen angepasst werden können. Eine E-Commerce Seite zu integrieren, kostet noch zusätzlich einige Tausend Franken. Mehrkosten entstehen auch bei der Integration von Bildergalerien, Userforen, Kreditkartenzahlung, Formularen etc. Neben den Entwicklungskosten müssen ausserdem die Betriebskosten wie Webhosting, laufende Akutalisierungen, Suchmaschinenoptimierung sowie die Social-Media-Integration eingeplant werden.

Brauchen Sie dennoch jemanden, der Sie bei der Suche nach einer passenden Agentur unterstützt, stehen wir mit unserer langjährigen Erfahrung zur Seite. Wir wissen, welche Agenturen witzig und frech und welche sachlich und formell produzieren. Dank unserem grossen Netzwerk finden wir den richtigen Partner für Sie!    

zurück