8 Fragen zu Arbeitsalltag, Freizeit & Person – Lena erzählt's Interview

Lena arbeitet seit Juli 2019 bei Gryps. Im Interview erzählt sie, was ihr bei der Arbeit gefällt, was sie in ihrer Freizeit gerne tut und was sie noch für beruflich Ziele anstrebt.

Lena Interview.jpg

Du hast bei der Swiss Marketing Academy die Lehre zur Kauffrau gemacht – was war der ausschlaggebende Punkt, durch den du dich fürs Online Marketing interessiert hast?
Die Swiss Marketing Academy ist eine höhere Fachschule im Bereich Marketing, Verkauf und Kommunikation. Durch den Austausch mit Studenten und Dozenten wurde mein Interesse fürs Marketing geweckt. So dachte ich mir, dass sich ein Praktikum optimal dazu eignet, um herauszufinden, ob Marketing zu mir passt – und das tut es. 

Welche Aufgabe machst du am liebsten bei GRYPS?
Ich habe verschiedene Aufgaben im Content-Bereich und im Leadmanagement. Bei der Leadbearbeitung habe ich viel Kundenkontakt, da hier die Offertenanfragen der Kaufinteressenten bearbeitet werden. Im Content hingegen ist man für die Inhalte der Homepage und Social Media tätig. Hier gefällt mir am meisten, dass ich meiner Kreativität mehr freien Lauf lassen kann. 

Wie kann man dich auf die Palme bringen? Was bringt dich wieder auf den Boden zurück?
«Wenn die Kaffeemaschine nicht funktioniert» (lacht). Nein, eigentlich gibt es da nichts. Ich bin eher ein ruhiger Mensch, aber das nur mit ausreichend Kaffee am Tag. Falls ich mich doch einmal beruhigen muss, hilft mir vor allem der Sport. 

Was darf für dich an keinem Arbeitstag fehlen?
Ganz klar – Kaffee!

Bei GRYPS erhältst du Einblick in viele verschiedene Produktkategorien. Gibt es ein Produkt, das du vorher nicht kanntest?
Vor der Zeit hier bei Gryps hatte ich keine Ahnung von Versicherungen. Ich wusste, dass sie wichtig sind, aber ich hatte keine Ahnung, welche Versicherungen es alles gibt und wann welche benötigt wird. Mittlerweile kenne ich mich aber gut damit aus und konnte viel dazulernen. 

Wie sieht dein Ausgleich zu einem stressigen Arbeitstag aus? 
Mein Ausgleich ist das Krafttraining. Ich gehe sechs mal in der Woche ins Fitnessstudio und mache sehr viel mit Freihanteln. Im Sommer gehe ich auch ab und zu joggen, doch das Krafttraining liegt mir mehr. 

Was sind deine beruflichen Ziele?
Nach dem Praktikum möchte ich ein Studium absolvieren im Bereich Betriebswirtschaft. Ob mit dem Schwerpunkt Marketing oder nicht, lasse ich noch offen.

Was schätzt du besonders daran, dass dein jetziger Arbeitsplatz so nah von deinem Zuhause ist? 
So ein kurzer Arbeitsweg heisst für mich vor allem mehr Freizeit. Ich kann in der Mittagspause mit Freunden Essen gehen oder nach der Arbeit direkt ins Gym, sodass ich am Abend noch mehr Zeit habe. 


Noch 5 schnelle Fragen zum Schluss:

  • Süss oder salzig?
    Süss
     
  • Outdoor oder Gym?
    Gym
     
  • Hund oder Katze?
    Hund
     
  • Facebook oder Instagram?
    Instagram 
     
  • Frühling oder Herbst?
    Herbst

 

Lesen Sie weitere Interviews mit unseren Mitarbeitern.

zurück