Die Sportskanone mit Gryps – Simon stellt sich vor! 

Simon arbeitet seit Juni bei Gryps. Im Interview erzählt er, was ihm an seiner Arbeit bei Gryps besonders gut gefällt, wie wichtig ihm der Sport als Ausgleich ist und von welchen berühmten Persönlichkeiten er sich inspirieren lässt. 

Simon_Interview.jpg

Seit Juni arbeitest du nun bei uns. Was schätzt du an Gryps als Arbeitgeber?

Besonders schätze ich die Abwechslung, welche Gryps als Arbeitgeber bietet. Als Praktikant durchlaufe ich verschiedene Abteilungen, was bedeutet, dass ich viel lernen kann. Genau diese verschiedenen Aufgaben schätze ich sehr. So wird es nie langweilig. 
 
Die Flexibilität bei Gryps erlaubt es mir zudem, mein Studium und die Arbeit miteinander zu vereinen. Dies war mir von Anfang an sehr wichtig. Das Arbeitsklima empfinde ich auch als sehr angenehm. Mit meinen Teamkollegen verstehe ich mich super.

Du studierst Kommunikationswissenschaften in Zürich. Kannst du deine theoretischen Kenntnisse aus dem Studium bei Gryps einsetzen? 

Ja, das kann ich! Vor allem im Bereich SEO Analyse kann ich viele theoretischen Kenntnisse aus dem Studium anwenden. Durch die praktische Anwendung bei Gryps wird mein theoretisches Wissen zusätzlich bereichert. Dies schätze ich sehr!

Du spielst Handball in der Nationalliga B. Daher gehst du oft ins Training nach der Arbeit. Wie wichtig ist dir dieser Ausgleich? Was gefällt dir am Handball am besten?

Dieser Ausgleich bedeutet mir viel. Sport ist mir sehr wichtig. Ich spiele schon seit meinem 6. Lebensjahr Handball. Besonders am Handball liebe ich, dass es ein schneller und dynamischer Sport ist. 

Welche Snacks geben dir Energie während der Arbeit?

Ich trinke massenhaft Schnitzwasser. Kein Zucker, erfrischender Zitronengeschmack und das für 1 CHF, was will man mehr? Was das Essen betrifft, kommt es bei mir auch immer ganz auf die Jahreszeit drauf an. Im Sommer esse ich viel Nektarinen. Im Winter hingegen greife ich eher zu Mandarinen. Generell kann man aber sagen, dass ich probiere, meine Snacks möglichst gesund zu halten. 

Mit welcher berühmten Persönlichkeit (tot oder lebendig) würdest du gerne mal Abendessen?

Das ist eine schwere Frage. Da fallen mir mehrere Persönlichkeiten ein, mit denen ich mich gerne austauschen würde. Zum einen würde ich sehr gerne Tom Brady treffen. Er inspiriert mich, da er der beste Quarterback aller Zeiten ist und seit fast 20 Jahren seinen Sport dominiert. Über einen so langen Zeitraum derart erfolgreich zu sein, bewundere ich sehr. Mit dem Gründer von Nike, Phil Knight, würde ich mich auch gerne unterhalten. Ich habe seine Autobiografie gelesen und bin beeindruckt, wie er einen gewaltigen Konzern wie Nike aus dem Nichts aufbauen konnte. Da ich zudem sehr geschichtsbegestert bin, fände ich ein Dinner mit Martin Luther King ebenfalls spannend.

Der schönste Ort, an dem du bis jetzt je gewesen bist?

Das war wohl der Highway One in den USA. Die Natur und die Landschaft war einfach atemberaubend und unbeschreiblich.

Wie sehen deine beruflichen Zukunftspläne aus? Weisst du das schon?

Vorerst bin ich auf mein Studium fokussiert. Was danach kommt, weiss ich noch nicht. Für mich ist aber klar, dass ich in der Marketing- / Kommunikationsbranche bleiben möchte. 

Noch ein paar kurze Fragen zum Abschluss:

  • Stadt oder Land?

Beides! Ich kann mich hier wirklich nicht entscheiden.

  • Strand oder Berge?

Definitiv Strand! Wandern ist nicht so mein Ding. 

  • Kaffee oder Energy Drinks?

Kaffee. Ich bin kein Fan von Energy Drinks

  • Arbeit oder Studium?

Ich gehe lieber zur Arbeit als zur Uni. 
 

Lesen Sie weitere Interviews mit unseren Mitarbeitern.

zurück