Elf Fragen an unsere Mitarbeiterin Manon

Manon hat einen Fensterplatz bei uns im Büro. Das direkte Tageslicht hilft ihr am Morgen, in die Gänge zu kommen. Um herauszufinden, was sie bei Gryps sonst noch so macht und weshalb sie gerne mit älteren Menschen telefoniert, haben wir ihr 11 Fragen gestellt.

Was hast du bereits hinter dir, wenn du im Gryps Büro ankommst?  
Eine verschlafene Busfahrt, 30 Minuten Wartezeit am Bahnhof und 2 Zugfahrten.

Bist du eher ein Morgen- oder Abendmensch?
Definitiv ein Abendmensch. Früher konnte ich vor 10:00 Uhr nicht einmal mit Leuten sprechen, dies habe ich nun aber ein bisschen besser im Griff.
ManonBL.jpg
Welche Aufgaben sprechen dich am meisten an?
Ich mag die Leadbearbeitung. Es ist spannend, während dem Telefonat zu erfahren, was unsere Kunden genau wünschen oder sich vorstellen. Man muss sich anpassen und individuell auf die Kunden eingehen. Oft entstehen Gespräche, die die 3-4 Minuten Telefonzeit zu einer interessanten und unterhaltsamen Zeit machen. 

Welche Aufgaben fordern dich am meisten?
Am Montag bin ich für Telefondienst, Anbieterakquise und Storno zuständig. Da kann es schon hektisch zu und her gehen. Meine grösste Schwierigkeit dabei ist es, manchmal 3 Angelegenheiten gleichzeitig zu bearbeiten. Dies ist eine Herausforderung, führt aber gleichzeitig dazu, dass der Montag ganz schnell vorübergeht. 

Nenne spontan drei Dinge, die du bei Gryps magst - ganz egal ob Einrichtung, Aufgaben, Mitarbeiter, Kunden oder Sonstiges.
Treppenlift-Kunden, die Emojis bei Skype und gute Gespräche mit Kollegen, Kolleginnen und Kunden.

Gibt es etwas, was du bei der Arbeit gern ändern würdest?
Die meisten Leute sind sehr nett, dies schätze ich sehr an meiner Arbeit. Bei manchen wünschte ich mir jedoch, dass sie etwas freundlicher oder zufriedener wären.

Welche Kategorie bearbeitest du bei der Leadbearbeitung am liebsten?
Wie schon erwähnt, mag ich Treppenlift-Kunden besonders. Es sind meist ältere Leute, die mit viel Verständnis und Freude unsere Fragen beantworten. Sie schätzen unseren Service sehr und zögern auch nicht davor, während dem Telefonat kurz die Masse der Treppe zu nehmen. Wenn sie sich am Schluss des Gespräches noch einmal nach deinem Namen (oder nach dem Wetter in Rapperswil) erkundigen, bin ich definitiv zufrieden. 

In welchem Bereich möchtest du dich besonders weiterentwickeln?
Ich habe bereits einen grossen Einblick in die SEO-Welt erhalten, zu der ich zuvor keinen Bezug hatte. Dank der Kundenberatung bin ich zum Telefonprofi geworden und scheue mich auch Privat vor keinem Anruf mehr. Dadurch, dass wir so viele Produktkategorien haben, profitiere ich auch da von einer grossen Bandbreite. Ich finde es spannend, in vielen Bereichen neue Erfahrungen zu sammeln, ohne dass ich mich konkret auf nur einen Teil eines Unternehmens beschränken muss. Dies ist sicherlich ein Vorteil meines Praktikums.

Was war bisher dein bestes Mittagessen und woher hattest du es?
Das asiatische Restaurant “Bamboo” am Bahnhof ist absolut empfehlenswert. Ich hatte Poulet an einer Satay Sauce und ass genügend für den gesamten Tag.

Was würdest du jetzt am liebsten machen, wenn du frei hättest?
Ich würde zuerst einige Stunden Schlaf nachholen, ausgiebig frühstücken und anschliessend an den Flughafen fahren und einen Last Minute Flug nehmen.

Was machst du an einem freien schönen Tag zu dieser Jahreszeit?
Ich liebe es, an meinen freien Tagen zu brunchen. Bei schönem Wetter bin ich auch gerne draussen. Snowboarden, spazieren gehen oder Freunde auf einen Kaffee treffen. Bei den vergangenen Januar- Minustemperaturen bin ich aber lieber gemütlich Zuhause geblieben und habe Netflix geschaut. 

 

Blog_ManonKuenzli.png

GRYPS Offertenportal AG
Obere Bahnhofstrasse 58
8640 Rapperswil
055 211 05 30
www.gryps.ch

Manon Künzli arbeitet bei der GRYPS Offertenportal AG in den Bereichen Content Creation, SEO und Leadmanagement.

zurück