Die Website für Startups

Gastbeitrag von Ruedi Maeder, CEO der Agentur am Wasser in Zürich

Startups_Hochformat.jpg


Die Website ist für ein Startup-Unternehmen ein zentraler Teil des Marketings, vielleicht sogar das wichtigste Marketing-Instrument überhaupt. Gerade dann, wenn für andere Massnahmen wenig Budget zur Verfügung steht.

Nur: Unternehmens-Gründer haben alle Köpfe und Hände voll zu tun. Planung, Businesspläne, Finanzierung, Räume, Infrastruktur, Ämter, und, und, und. Oftmals bleibt wenig Raum und Zeit für die Planung der Website.

Das zentrale Marketing-Instrument für Startups

Die Website steht gerade für Startups mit einer innovativen Geschäftsidee oftmals im Zentrum der (noch beschränkten) Marketing-Massnahmen. Die Planung der Website darf weder aufgeschoben noch stiefmütterlich behandelt werden. Gefragt sind jedoch kurze Wege und ein Vorgehen, das die Gründer entlastet, klar. Deshalb ein paar Tipps zur Planung und Positionierung der Website für Startups in der Gründungsphase.

 

Sparen Sie Zeit und Nerven auf dem Weg zur perfekten Website
1. Briefing: Smart, kurz und vollständig

Der Zeitaufwand für das Zusammenstellen eines kurzen und vollständigen Website-Briefings lohnt sich. Ab dann übernimmt die Webagentur und denkt mit – die Gründer werden entlastet und behalten die Köpfe frei. Der positive Effekt: Die Website gerät nicht zum schnell zusammengeschusterten Zufallsprodukt, das in letzter Minute (auch noch) gemacht werden muss. Vielmehr wirkt der Auftritt vom Start weg als professionelle und überzeugende Plattform im Internet, welche zur Geschäftsidee und zum Startup passt.

Tipp: Delegieren Sie nach dem Briefing die nächsten Schritte an Ihre Webagentur. Eine gute Webagentur ist technischer Partner, Ideenproduzent und Sparringspartner für Ihr (Internet-) Marketing.

2. Jetzt: Die Startausrüstung Ihrer Website

Über Ihr Unternehmen und seine Leistungen gibt’s viel zu sagen. Und was gesagt wird, muss ansprechend und schlüssig präsentiert werden. In Bild, Grafik, Text, Downloads, Video – je nachdem. Das bedeutet Aufwand, für Sie und für Ihre Agentur. Ist die Zeit in der Startphase knapp, beschränken Sie sich auf das Notwendige: Unternehmen, Leistungen, Team, Kontakt. Liefern Sie die Inputs und delegieren Sie das Weitere an Ihre Webagentur. Klein und perfekt zum Start bringt mehr Punkte als gross und mittelmässig.

Tipp: Sind Zeit und Budget begrenzt, darf Ihre Website klein starten. Intelligentes Konzept und offene Architektur lassen alle Möglichkeiten für Erweiterungen offen. Jederzeit.

3. Morgen: Wo wollen Sie hin?

Haben Sie nach der Startphase den Kopf frei und wieder mehr Zeit für das wichtigste Marketing-Instrument, erweitern Sie Ihre Website. Der Ausbau kann in überschaubaren Schritten erfolgen. Inhaltlich und funktional. Das ist absolut problemlos, wenn Ihre Website offen in der Architektur und für weitere Ausbauschritte konzipiert und entwickelt worden ist. Kennen Sie Ziel und Weg, können Sie in Etappen vorgehen, Ihre Website wächst organisch. Zusammen mit Ihrem Erfolg.

Tipp: Denken Sie Ihre Website gross, unterteilen Sie das Projekt jedoch in Phasen. Sind die weiteren Ausbauschritte und Erweiterungen im Startbriefing bereits grob skizziert, bleiben alle Optionen offen. Weil Stossrichtung, Pläne und Wege für alles Weitere bereits bekannt sind.

4. Google: Geben Sie dem Markt eine Chance

Die Chance, Sie zu finden! Ist Ihre neue Website fertig und live, soll sie auch im richtigen Kontext gefunden werden, Besucher anziehen, Interesse schaffen und wirken. Das bedingt eine suchmaschinenfreundliche Ausrichtung und einige Zusatzmassnahmen – von Anfang an. Technisch und inhaltlich. Ihre Webagentur wird Sie nicht nur beraten, sondern auch dafür sorgen, dass alle Weichen richtig gestellt sind.

Tipp: Verlassen Sie sich nicht auf das Prinzip Hoffnung, fordern Sie Ihre Webagentur auch in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung. Lassen Sie sich Techniken und Massnahmen erklären, welche Ihre Website schneller und effizienter gut ranken lassen.

5. Webagentur: Schaffen Sie sich Freiraum

Eine gute Webagentur denkt mit. Von Anfang an – und auch im laufenden Betrieb der Website. Das entlastet Sie als Unternehmer. Und eine gute Webagentur betrachtet eine Website als technisch perfektes Werk, das in einem grösseren Zusammenhang steht: als Marketing-Instrument im Internet, das Wirkung generieren muss. Nutzen und fordern Sie Ihre Agentur auch in diesen Bereichen. Weil eine Website nur dann wirklich perfekt ist, wenn sie im richtigen Kontext konzipiert und realisiert wird. Das bedingt Know-how auf Kunden- und auf Agenturseite. Und das führt zu Resultaten, die Unterschiede schaffen.

Tipp: Holen Sie eine Webagentur mit ins Boot, die sich nicht nur als technischer Umsetzer versteht. Unternehmen, insbesondere Startups, profitieren von einem Partner, der Internet, Technik, Visual, Content und Marketing organisch vernetzt.

Schon alles?

Nein, aber ein wirklich Erfolg versprechender Anfang! Und eine kurz gefasste, taugliche Rezeptur für Startups und KMU, die eigentlich keine Zeit haben, sich auch noch um Ihre Website zu kümmern. Deshalb: Liefern Sie die richtigen Inputs, delegieren Sie dann an Ihre Webagentur und „lassen Sie kümmern“. So bleiben Sie in der Startphase entlastet und bekommen das, was Sie sich wünschen und was Ihr Unternehmen braucht: Eine wirklich starke Website!

Gastautor & Firma Kurzbeschrieb des Unternehmens

AWW_Logo_Stamp_klein.png
Ruedi Maeder, CEO

Agentur am Wasser
Maeder & Partner Werbeagentur AG
Am Wasser 55
8049 Zürich
Telefon 044 340 12 55

web.agenturamwasser.ch


Die Agentur am Wasser konzipiert, designt und entwickelt Websites für KMU. Bei uns sitzen Webdesigner, Entwickler, Programmierer, Marketingprofis und Texter an einem Tisch.

Im Resultat führt das zu Websites, die nicht „nur“ technisch perfekt funktionieren, sondern aktiv für Ihr KMU im Markt wirken, arbeiten und Erfolge generieren.

Ob SmallPrime oder umfangreiche Projekt-Website: Wir bieten Beratung, durchdachte Lösungen und hohe Qualität – unabhängig von der Grösse Ihres Budgets. 

Ein unverbindliches Gespräch ist eine gute Idee, um gemeinsam herauszufinden, was wir für Sie tun können.

zurück