Verleihung Swiss App Awards: Was die Grossen können, ist auch für KMU möglich.

SwissAppAwards

Die Best of Swiss Apps-Awards sind so etwas wie die Oscar-Verleihungen der Schweizer Apps-Szene. An der gestrigen Best of Swiss Apps-Gala-Night in Zürich wurden die besten Apps und der beste App-Entwickler prämiert. Das Branchenmagazin Werbewoche berichtet ausführlich.

MigrosApp
Die Migros-App holte sich bei den Swiss App Awards 2015 Gold in «User Value / Funktionalität» zweimal Silber: «Usability / Interaction Design» und «Business», sowie einmal Bronze in der Kategorie «Swissness».

Die Gewinner-Apps sind selbstredend alle hochprofessionell, und die meisten wurden von Schweizer Unternehmen und Institutionen mit grossen Budgets lanciert.

PaymitApp
Die App ‘Paymit’ ein Gemeinschaftsprojekt von SIX, UBS und Zürcher Kantonalbank zur besten Schweizer App des Jahres gekürt worden und  darf sich mit dem Titel ‘Master of Swiss Apps 2015’ schmücken.

Doch damit ist der Traum einer erfolgreichen App für ein KMU nicht ausgeträumt. Mit einem guten Konzept, genauer Planung und angemessenem Budget ist es auch für KMU möglich eine erfolgreiche App umzusetzen.

GrossStadtJagdAppp
Auch der Zürcher Spiel- und App-Entwickler Gbanga und Selectpartner vom Offertenportal Gryps gehört zu den Gewinnern. Mit dem Mixed-Reality-Game «Gross.Stadt.Jagd»  holte sich Gbanga Gold in den Kategorien «Games», «Campaign» und «Technology». In der Kategorie «Innovation» erreichte es zudem Bronze.

Hier die wichtigsten Punkte, die es bei einer App-Entwicklung zu beachten gibt:

Bevor man loslegt: Ein gutes Konzept sowie ein Pflichtenheft mit Funktionen und Anforderungen für die App erstellen und den Manpower berechnen. So kann man den Aufwand und die Kosten richtig einschätzen. Wer das nicht tut, kann eine böse Überraschung erleben. Sich also nicht von hochfliegenden Ideen leiten lassen, sondern nüchtern planen und kalkulieren.

App Entwicklung: Die meisten KMU setzen auf einen externen App Entwickler. Dabei sollte man nicht vergessen, dass es mit der Entwicklung alleine nicht getan ist. Die Wartung der App muss auch mit einberechnet werden. Daran scheitern KMU oft, weil sie weder die Ressourcen noch das entsprechende Know-How haben.

Vermarktung & Vertrieb: Eine App verkauft sich nicht von alleine. Der Schweizer App-Store von Apple hat alleine über 1 Million Apps im Angebot. Ohne geschickte Vermarktung und einem guten Vertriebskonzept findet also auch die beste App keine Abnehmer.

Weniger ist oft mehr: Hardwarespezifische Apps, die Kamera und GPS beanspruchen, sind wesentlich teurer als seine einfache Info-App, die mit HTML erstellt wird.

Wahl des richtigen App-Typs:

Vorteile Native vs. Web Apps

Native Apps sind Applikationen, die häufig von einem App-Store eines beliebigen Mobile-Betriebssstem (iPhone, Android) heruntergeladen werden (Apple App Store, Google Playstore).

Vorteile:

  • Push-Benachrichtigungen möglich
  • Für Interaktivität / Gaming besser geeignet
  • Funktionen wie Zugriff auf Kamera oder GPS effektiver
  • Native Apps sind schneller und laufen auch offline
  • Benutzerschnittstelle: Native Apps können die Funktionalitäten des Smartphone voll ausschöpfen

Web Apps sind Webseiten oder Applikationen, die über den Browser eines mobilen Endgeräts aufgerufen werden und für den Gebrauch auf kleinen Bildschirmen optimiert sind. Dazu gehören Webseiten mit Responsive Design und Applikationen, die mit HTML5 geschrieben werden.

Vorteile:

  • einfache, kostengünstige Entwicklung
  • Direkter Zugang über Browser
  • Kann sowohl vom iPhone, Android-, Windows oder Mozilla-Smartphone abgerufen werden
  • Änderungen oder Relaunches sind sofort verfügbar. Alle User benutzen dieselbe Version
  • Web Apps werden von Suchmaschinen leichter gefunden.
  • Web Apps können einfach per Social Media oder Email geteilt werden
  • Web Apps sind immer verfügbar und nur einen Klick entfernt. Sie können nicht gelöscht werden

Veröffentlicht: 13.11.2015

Moritz GRYPS Offertenportal AG
Obere Bahnhofstrasse 58
8640 Rapperswil
055 211 05 30
www.gryps.ch
Moritz Schmid, App-Experte bei der Gryps Offertenportal AG.
zurück