Videokonferenz im Browser

Das neueste Zauberwort aus der Welt der Videokommunikation ist WebRTC. Es handelt sich dabei um einen offenen Industriestandard für Videokonferenzen. Dieser Standard ermöglicht es Anbietern Webbasierte Videokonferenzclients anzubieten. Dabei können unterschiedliche Standorte eine Videokommunikation über einen Internetbrowser starten ohne zusätzliche Software installieren zu müssen.

Webconference

WebRTC steht für Web Real Time Communication (Echtzeitkommunikation über das Internet). Diese Technologie erlaubt es einfach über einen Brower eine Videokonferenz zu füren. Die Vorteile davon sind:

  •  keine Installation von zusätzlicher Hardware oder Software erforderlich
  •  Geringe Bandbreite erforderlich
  •  Auf allen Endgeräten mit Browser & Internetverbindung nutzbar

WebRTC ist ein offener Standard, der von jedem Entwickler weltweit genutzt werden kann und auf dem immer mehr Videokonferenz-Services basieren. Es ist noch nicht absehbar, wie stark WebRTC die Videokommunikation der Zukunft verändern wird. Klar ist allerdings schon heute, dass Lösungen auf Basis von WebRTC Bestandteil jeder langfristigen Planung für Videokommunikation sein muss.

Das berücksichtigen auch die Plattformhersteller: Dem Trend folgend, werden bei den aktuellen Lösungen nicht nur Konferenzschaltungen zwischen klassischen Videokonferenz-Systemen erlaubt. Dank WebRTC ist die Teilnahme an solchen Konferenzen auch einfach per Browser möglich. Dadurch, dass WebRTC ein offener Standard ist, sind die Systeme der verschiedenen Anbieter auch miteinander kompatibel.

Erhalten Sie kostenlos 3 Offerten für Videokonferenzsysteme.                                > Jetzt Offerten erhalten
Weitere Trends in der Videokommunikation

Videokommunikation hat sich in den letzten 20 Jahren extrem gewandelt: Dank verbesserter Technologien und immer größerer Bandbreite hat sich die Qualität von Videoverbindungen deutlich verbessert. Videokommunikation ist heute nach E-Mails und Telefonkonferenzen das beliebtesten Medium für den Austausch von Informationen.

Durch die steigende Nachfrage wächst auch das Angebot für Videokommunikation – und das passiert so rasant und vielfältig, dass der Überblick schnell  verloren geht. Videokonferenzen, Video Collaboration, Telepresence, immersive Technik, Software Clients, Apps, Unified Communications und WebRTC sind nur einige Themen, mit denen sich Interessenten auseinander setzen müssen.

Hier geht es zum Whitepaper von MVC welches einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Videokommunikation liefert. 

Alain IngoldAlain Ingold

MVC Logo
MVC Mobile VideoCommunication AG
Balz-Zimmermann-Straße 7
8302 Kloten
Telefon: +41 43 211 28 23
Mail: info@mvc.ch 
www.mvc.ch

Alain Ingold ist Key Account Manger bei der MVC Mobile VideoCommunication AG. Er hat langjährige Erfahrungen im Videokommunikationsbereich. 
zurück