Einmal um die Welt - ganz ohne fossilen Treibstoff

solarimpulse.JPG
Seit dem 9. März sind Bertrand Piccard und André Borschberg mit ihrem Solarflugzeug Solar Impuls 2 (Si2) auf Weltumrundung. Schon seit Jahren verfolgt Piccard seine Vision, die Erde ohne einen einzigen Tropfen Treibstoff und nur mit der Energie der Sonne zu umrunden. Nach 12 Jahren Forschung und unzähligen Tests, möchten sie jetzt die 35'000 Kilometer in insgesamt 25 Flugtagen verteilt auf 5 Monate zurücklegen. Das GRYPS-Team drückt den Innovatoren die Daumen und hofft, dass das Abenteuer gelingt.
 

Technologie

Der Si2 ist ein freitragender viermotoriger Schulterdecker mit einer Flügelspannweite von 72 Metern bei einem Gewicht von lediglich 2.3 Tonnen. Die durchschnittliche Fluggeschwindigkeit beträgt ca. 70 km/h. Da das Solarflugzeug keine Druckkabine aufweist, beträgt die maximale Flughöhe 8'500 Meter.
Das Solarflugzeug Si2 ist so konzipiert, dass es Tag und Nacht ohne fossilen Treibstoff fliegen kann. Dies machen eine einmalige Aerodynamikleistung und Energieeffizienz möglich, die drei mal so hoch ist, wie es bei einem kommerziellen Flugzeug üblich ist.
Auf der Tragflächenoberseite sind 10'748 Solarzellen angebracht, weitere 880 befinden sich auf dem Höhenleitwerk. Diese Zellen sorgen für die notwendige Energie, welche in Lithium-Polymerakkus gespeichert wird. Diese Akkus wurden isoliert und in die vier Triebwerksverkleidungen eingebaut, wobei zusätzlich noch ein System zur Kontrolle integriert wurde. Um essentielle Energie nicht unnötig zu verbrauchen, steigt das Flugzeug am Tag auf ca. 8'500 und sinkt bei Nacht auf 1'500 Meter ab.

Projekt

Das Ziel des Projektes der beiden Schweizer ist es, die Menschen auf erneuerbare Energie aufmerksam zu machen und gleichzeitig aufzuzeigen wie wichtig es ist, Enerige zu sparen. Die Piloten möchten darlegen, dass die alternativen Energiequellen zu Ergebnissen führen können, die bis anhin als unmöglich galten.

Solarenergie zu Hause
Nicht nur in der Luftfahrt kann die erneuerbare Energie eingesetzt werden, sondern auch im oder um das Eigenheim. Immer häufiger werden Solar- oder Photovoltaikanlagen eingebaut um Wasser zu erwärmen oder Strom zu erzeugen.

Photovoltaikanlagen, welche zur Stromproduktion eingesetzt werden, haben grosse Vorteile:

  • Hohes Sparpotenzial bei laufenden Stromkosten
  • Direkte Umwandlung von Sonnenenergie in Strom
  • Netzgekoppelte Anlage oder Inselanlage (mit Batterie)
  • Schonung der Ressourcen
Meret Künzli GRYPS Offertenportal AG
Obere Bahnhofstrasse 58
8640 Rapperswil
055 211 05 30
www.gryps.ch
Meret Künzli absolviert bei der GRYPS Offertenportal AG ein Praktikum und ist zuständig für den Newsletter, Content sowie die Leadbearbeitung.
zurück