So bleiben Sie im Home Office gesund

Split-Modelle oder Ausnahmen, damit man ab und zu aus dem Haus und ins Büro kann, sind bei der aktuellen Home Office Pflicht nicht möglich. Wie können wir jedoch in unserem Home Office gesund bleiben, wenn Routine und ständige Isolation jeden Tag mehr und mehr Druck auf uns ausüben?

Wir haben hilfreiche Tipps vorbereitet, die Ihnen helfen, während Ihres erweiterten Home Office geistig und körperlich gesund zu bleiben.

HomeOffice Gesundheit01.jpg

Tipps zur psychischen Gesundheit: 
 

Arbeitsbereich neu einrichten und gestalten 

Wenn Sie merken, dass Ihr persönliches und berufliches Leben nicht mehr getrennt sind, müssen Sie schnellstens einige Massnahmen umsetzen. Richten Sie einen dedizierten Arbeitsbereich ein. Finden Sie einen inspirierenden Platz in ihrem Zuhause und dekorieren Sie ihn nach Ihren Wünschen, damit Sie sich mehr auf die Arbeit konzentrieren können. Versuchen Sie am Abend, Ihren Arbeitsplatz mit gutem Gewissen hinter sich zu lassen.

Sehen Sie Routine positiv oder negativ? 

Ihre Antwort ist Ihre Strategie, um sich im unverzichtbaren Home Office wohl zu fühlen. Mögen Sie Routine, dann kreieren Sie ein Ritual für Ihre Arbeit, den Austausch mit Arbeitskollegen, aber auch für den Kontakt zu Freunden und für Ihre Hobbys. Sind Sie mehr der spontane Typ, dann lassen Sie sich von neuen Möglichkeiten inspirieren. Gitarre spielen lernen oder Musik komponieren, Schach am Computer spielen oder selber ein Buch schreiben, das alles ist in Zeiten von YouTube, Online Learning und Onlinekursen ganz einfach möglich! Um kreativ zu bleiben, ist es wichtig, dass jeder Tag etwas Neues mit sich bringt.

Machen Sie Pausen während des HO wie im Büro

Home Office bedeutet nicht, dass Sie mehr Stunden ohne Pause arbeiten dürfen, nur weil Sie keinen Arbeitsweg mehr haben und mittags nicht ins Restaurant gehen. Wenn Sie sich z.B. nach dem Mittagessen müde fühlen, haben Sie eine grossartige Gelegenheit, sich etwa 15-20 Minuten hinzulegen. Die so gewonnene Ruhe und Entspannung erhöhen die Effizienz Ihrer Arbeit.

Kommunizieren Sie mit Ihren Arbeitskollegen

Wenn Sie selten von anderen Kollegen kontaktiert werden, initiieren Sie den Videoanruf selbst und geniessen Sie das Gespräch. Kommunikation mit dem Team ist wichtig und zeigt, dass wir nicht alleine sind.

Wer krank ist, arbeitet auch nicht im Home Office

Füllen Sie sich erkältet oder krank, müssen Sie auch im Home Office, nur weil Sie sowieso schon zu Hause sind, nicht arbeiten. Ignorieren Sie aber auch Ihre psychische Verfassung nicht. Fühlen Sie sich immer einsam, müde oder unglücklich, ziehen Sie in Betracht, professionelle Hilfe zu suchen. 
 

Tipps zur physischen Gesundheit:
 

Bewegen Sie sich auch Zuhause

Sport treiben können Sie auch zuhause, zum Beispiel mit einem Heimtrainer oder auch ganz ohne Geräte. Kostenlose YouTube-Videos oder Apps helfen Ihnen, ein Programm zu gestalten oder auch einfach nur zwischendurch ein paar Übungen zu machen.

Gehen Sie an die frische Luft

Nur weil wir im Home Office sind, heisst das nicht, dass wir uns nicht an der frischen Luft aufhalten dürfen. Ein Spaziergang nach der Arbeit, am Mittag oder auch während einer kurzen Pause wirkt Wunder und verschafft uns die nötige Portion Vitamin D, die wir im Winter alle brauchen. 

Achten Sie auf Ihre Ernährung

Die Zeit, die Sie mit dem Pendeln zur und von der Arbeit verbringen, kann für die Zubereitung von Mahlzeiten aufgewendet werden. Haben Sie keine Lust zum Kochen? Zum Glück sind Lieferdienste immer noch aktiv und Sie können das Essen direkt nach Hause bestellen oder in einem Restaurant abholen.

Hygiene und Schutz sind immer noch wichtig

Wenn wir ab und zu doch mal wieder physisch unter Leuten sind, vergessen wir gerne, dass noch immer Vorsichtsmassnahmen gelten. Es ist immer noch wichtig, den vorgeschriebenen Abstand z.B. beim Einkaufen einzuhalten. Denken Sie daran, ein Desinfektionsmittel bei sich zu haben, damit Sie die Hände nach dem Einkaufen, Busfahren oder anderen Aktivitäten desinfizieren können. 

zurück