Buchhaltung: So einfach wie nie

Wir zeigen, wie es geht! 

Gastbeitrag der bexio AG 

Ist Buchhaltung wirklich so wichtig? Auch für einen Einzelunternehmer? Auf jeden Fall! Erfahren Sie hier, warum eine Buchhaltung für jedes Unternehmen so wichtig ist, was die doppelte Buchführung ist und wie die Buchhaltung Sie nicht mehr zum Verzweifeln bringt. 

Buchhaltung

Ob Sie eine Buchhaltung führen oder nicht, ist in den meisten Fällen gar nicht Ihre Wahl. Gesetzlich sind zum Beispiel Aktiengesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung sowie Kollektiv- und Kommanditgesellschaften genauso wie Einzelunternehmen mit einem Umsatz über CHF 500’000 zur Buchhaltung verpflichtet. Wenn Sie also keine Wahl haben, sollten Sie versuchen, diese Aufgabe nicht als Feind zu sehen. 
 

Warum Sie die Buchhaltung nicht als Feind sehen sollten! 

Wenn Sie an Buchhaltung denken, raufen Sie sich die Haare und sind bereits verzweifelt, bevor Sie überhaupt angefangen haben? 

Das muss nicht sein! Stellen Sie sich vor, das Führen der Buchhaltung ist wie ein regelmässiger Arztbesuch. Sie prüfen somit kontinuierlich die Gesundheit Ihres Unternehmens. Denn mit einer sauber geführten Buchhaltung haben Sie den Überblick über Ihre finanzielle Lage und Ihre Liquidität. 

Leider zählen heute noch Liquiditätsengpässe zu den häufigsten Gründen, warum Unternehmen scheitern. Wenn Sie jedoch stets die Finanzlage im Blick haben, können Sie schnell eingreifen und entgegensteuern. Das ist nur ein Vorteil der Buchhaltung. Ebenso fungiert die Buchhaltung für Sie als Entscheidungshilfe bei der Weiterentwicklung und dem Wachstum Ihres Unternehmens.
 

Was ist die doppelte Buchhaltung? 

«Doppelt hält besser». Diese Redewendung kennen Sie bestimmt. Und dies trifft auch auf die Buchhaltung zu. Doppelt heisst in diesem Falle, dass jeder Geschäftsvorgang zweimal erfasst wird. Konkret bedeutet das, dass bei jeder Buchung auf zwei Konten gebucht wird. Folgendes Beispiel verdeutlicht diesen Vorgang sicherlich. Stellen Sie sich vor, Sie kaufen neue Waren ein. Dann wird Ihr Kassenkonto weniger, aber gleichzeitig erhöht sich Ihr Warenbestand. Damit wird auf zwei Konten gebucht. 

Wichtig zu wissen: Nur mit einer doppelten Buchhaltung können Sie eine Bilanz und eine Erfolgsrechnung ausweisen. Diese sind wichtige Instrumente für Ihre Unternehmensführung, denn so sehen Sie, ob Sie Gewinne oder Verluste erwirtschaftet haben und haben damit eine bessere Kontrolle über Ihren Unternehmenserfolg. 
 

Wie führt man Buchhaltung am besten? 

Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen einer Online- oder Offline-Buchhaltung. Konkret bedeutet das, dass Sie die Buchhaltung offline mit Tabellenkalkulationsprogrammen, wie zum Beispiel Excel, führen können. Dies ist möglich, kostet Sie aber viel Zeit und ist stark fehleranfällig. Eine onlinebasierte Buchhaltungslösung dagegen spart Ihnen nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Denn nicht nur Sie sparen Zeit, da sie von automatisierten Prozessen profitieren, auch Ihr Treuhänder hat am Ende des Jahres weniger Arbeit. Und das bedeutet für Sie geringere Kosten. 


Buchhaltung schnell, einfach und übersichtlich erledigen mit der cloudbasierten Business-Software bexio.

Bexio Logo

bexio AG
Alte Jonastrasse 24
8640 Rapperswil 
+41 (0)71 552 00 61 
www.bexio.com
kunden@bexio.com

 

Die Business-Software bexio ist einer der Marktführer cloudbasierter Software für Schweizer Kleinunternehmer, Selbstständige und Startups. Das Fintech-Unternehmen deckt die gesamte Administration eines KMU in einer Lösung ab: Beginnend mit der Erstellung von Offerten über automatisierte Rechnungs- und Mahnläufe bis zum integrierten E-Banking und der Online-Buchhaltung mit direktem Treuhänder-Zugang. bexio mit Sitz in Rapperswil am Zürichsee hat über 25’000 Kunden und mehr als 100 Mitarbeitende. 

zurück