Checkliste für den Gang zum Steuerberater

Es ist wieder so weit, der Termin zur Abgabe der Steuererklärung rückt in unmittelbare Nähe. Manch einer überlegt sich nun wohl, diese Aufgabe einem Experten zu überlassen. Dies hilft nicht nur Zeit, Nerven und Kosten zu sparen, sondern ist auch eine sinnvolle Entscheidung, wenn eine private oder berufliche Veränderung Ihren Finanzhaushalt auf den Kopf gestellt hat.

Steuererklärung

Vor allem, wenn es in Ihrem Leben einen grossen Wandel gegeben hat, lohnt es sich, einen Steuerberater zu beauftragen. Dazu gehören: 

  • Umzug
  • Renovierung, Erwerb oder Verkauf von Immobilien, 
  • Berufswechsel oder Pension 
  • starke Veränderungen im Finanzhaushalt (Erbschaft, Verlust) 
  • Veränderungen in der Familiensituation (Heirat, Scheidung etc.)

 

Checkliste - Damit vergessen Sie keine Unterlagen für Ihren Steuerberater

Wenn Sie das erste Mal die Steuererklärung von einem Experten ausfüllen lassen, sollten Sie gewisse Punkte beachten, damit der ganze Prozess reibungslos verläuft. Zum einen sind da natürlich diverse Unterlagen, die Sie dem Steuerberater abgeben müssen, damit dieser die Steuererklärung korrekt ausfüllen kann. Dazu haben wir für Sie eine Checkliste zusammengestellt:

Privatpersonen allgemein
  • Steuererklärung des Vorjahres
  • Provisorische Steuerrechnung und letzte definitive Steuerrechnung
  • Lohnausweis(e) (Ehemann/Ehefrau)
  • Endjahresbank- und -postkontoauszüge
  • Belege für Versicherungsprämien
  • Belege für Arbeitswegkosten (Öffentlicher Verkehr oder Autospesen)
  • Kostenaufstellung über auswärtige Verpflegung (Belege)
  • Abrechnungen/Bestätigungen von Versicherungszahlungen
  • Angaben zu privaten Fahrzeugen
Privatpersonen individuell
Ausgaben Einnahmen
  • Belege für Spenden (ab 100.-)
  • Belege über Schulden: Schuldenverzeichnis, bezahlte Schulden
  • Belege für Einzahlungen an die Säule 3a
  • Belege für Unterhaltszahlungen und Kindertagesstätte
  • Belege für selbst bezahlte Krankheits-, Unfall- und Invaliditätskosten
  • Belege über Weiterbildungskosten
  • Steuerbewertung von Lebensversicherungen per Ende Jahr 
  • Belege zu Erbschaften
  • Belege zu Erträgen von Aktien, Obligationen und Fonds
  • Wertschriften (Erträge & Verrechnungssteuer), Belege zum Kauf & Verkauf
  • Rentenbescheide/-zahlungen von AHV/IV, Pensionskasse, Unfallversicherungen, Taggelder von Krankenkassen, Erwerbsausfallentschädigung und sonstige Leistungen
  • Übriges Einkommen/Vermögenswerte (z.B. Lottogewinne etc.)
Eigentümer von Wohnung, Haus, Grundstück
  • Belege über den Liegenschaftsunterhalt, Umbauten, Unterhalt, Renovation und Mieteinnahmen
  • Steuerbewertung Liegenschaften (Eigenmietwert, Vermögenssteuerwert)
  • Abrechnung bei Stockwerkeigentum inkl. Erneuerungsfonds
Selbstständigerwerbende und Firmenbesitzer
  • Bilanz und Erfolgsrechnung
Offerten für Steuerberater vergleichen                            → JETZT OFFERTEN ERHALTEN

Zum anderen ist es wichtig zu wissen, dass Steuerberater in der Schweiz kein geschützter Titel ist. Um Ihre Steuererklärung in guten Händen zu wissen, sollten Sie darauf achten: 

  • dass der Steuerberater aus der Region ist und die kantonalen Gesetzgebungen kennt.
  • dass Ihr Berater Erfahrung vorweisen kann und gute Referenzen hat.
  • dass der Steuerberater entweder bei einem der zwei Branchenverbände Treuhand-Suisse und Treuhandkammer Mitglied ist 
  • oder ein Diplom vorweisen kann (eidgenössische Berufsprüfung oder höhere eidgenössische Fachprüfung).

 

ACHTUNG: Lesen Sie die Steuererklärung nochmals durch, bevor Sie diese unterschreiben!

Fabienne Geiger

GRYPS Offertenportal AG
Obere Bahnhofstrasse 58
8640 Rapperswil
055 211 05 30
www.gryps.ch

Fabienne Geiger arbeitet bei der GRYPS Offertenportal AG in den Bereichen Content Creation, SEO und Leadmanagement.

zurück