Ausgebrannt? Nein, Danke!

7 Tipps für effizientes Arbeiten mit weniger Stress

Effizienter Arbeiten

Damit Sie im Alltag nicht in der Stressfalle landen, hier ein paar einfache und wirkungsvolle Tipps, wie Sie Ihren Arbeitsalltag effizienter gestalten und gelassener angehen können.

Tipp 1: Wie ein Zeitplan Ihren Tag rettet.

Notieren Sie sich zuerst alle Arbeiten wie Mailbearbeitung, Meetings etc. Schreiben Sie sich dann während 3-4 Wochen jeden Tag auf, wieviel Zeit Sie für welche Arbeiten benötigen. Mit diesen Angaben können Sie sich nun einen Zeitplan erstellen. Berücksichtigen Sie auch Ihre eigenen Vorlieben und Routinen, zum Beispiel das Antworten der Mails am Morgen um langsam auf Touren zu kommen.

Tipp 2: Perfekt durchorganisiert oder doch eher der Chaostyp?

Oft wird in Unternehmen Ordnung mit gesteigerter Produktivität und besserer Effizienz gleichgesetzt. Jedoch verfügen auch die vermeintlichen Chaoten über ein System. Finden Sie Ihr System, in dem Sie effizient arbeiten können. Räumen Sie am Abend vor dem Nachhausegehen Ihren Schreibtisch so auf, dass Sie am nächsten Tag gleich wieder starten können.

Tipp 3: Pausen sind erholsame Zeitunterbrecher

Wer auf die Pausen verzichtet um schneller und/oder mehr zu arbeiten, handelt kontraproduktiv. Ohne regelmässige Pausen fällt die Konzentration  in den Keller. Halten Sie einen kurzen Schwatz unter Kollegen, laufen Sie einmal ums Haus, gucken Sie aus dem Fenster, holen Sie tief Luft. Es gibt viele kurze Möglichkeiten, sich den nötigen Energieschub zu verpassen damit Ihre Leistungskurve wieder nach oben geht.

Tipp 4: Effizienzsteigerer Teamkoordination

Doppelspurigkeiten oder das Vergessen von Arbeiten in der Hektik sind ärgerlich und nicht notwendig. Interne Koordinationsmeetings sind das beste Mittel gegen diese Ineffizienz. Besprechen Sie am morgen kurz (und wirklich nur kurz!) mit Ihrem Team wer was wann erledigt. Nutzen Sie Systeme wie die Cloud, die allen Beteiligten erlauben Dokumente einzusehen und zu bearbeiten. So bleiben alle gleichzeitig auf dem aktuellsten Stand der Dinge.

Tipp 5: Besiegen Sie Ihren inneren Schweinehund

Jeder hat Arbeiten zu bewältigen, die keinen Spass machen. Schieben Sie unbeliebte Arbeiten nicht vor sich her. So nehmen Sie sich selbst den Druck und müssen nicht den ganzen Tag daran denken.

Tipp 6: Kleine Tagesziele führen zu Erfolgserlebnissen

Ziele sind wichtige Motivatoren. Am besten notieren Sie sich Ihre Ziele für den nächsten Tag bereits am Vorabend. Ohne Ziele erreichen Sie nichts. Stecken Sie sich die Ziele bereits am Vorabend. Ein geplanter Tag gibt Ihnen Gelassenheit und sorgt dafür, dass die wichtigsten Arbeiten auf jeden Fall erledigt werden. Eine To Do Liste hilft Ihnen Ihre Pendenzen aufzuzeigen. Und jedes Mal wenn Sie einen Punkt abhaken, kommen Sie Ihrem Tagesziel ein Stück näher.

Tipp 7: Eliminieren Sie Störfaktoren

Klingelnde Handys und plärrende Radios können die Ruhe, die es für effizientes Arbeiten braucht, stören. Wenn Sie merken, dass Ihre Konzentration durch den Lärm abnimmt, stellen Sie das Handy auf lautlos und den Radio ab. Wenn Sie in einem Grossraumbüro arbeiten, können Trennwände Ihnen helfen. Informieren Sie sich darüber und schlagen Ihrem Chef gewinnbringende Argumente vor, weshalb genau Ihr Büro solche Trennwände braucht.

Linda GRYPS Offertenportal AG
Obere Bahnhofstrasse 58
8640 Rapperswil
055 211 05 30
www.gryps.ch
Linda Reichmuth arbeitet bei GRYPS in den Bereichen Online Content und Leadmanagement.
zurück