Unsere Tipps gegen die Sommerhitze im Büro

Die Temperatur steigt, die Sonne scheint und der Strand ruft – endlich ist der Sommer da! Für die meisten bringt die Saisonwende nicht gross Veränderungen mit sich mit. denn die Arbeit ruft nach wie vor täglich. Doch mit den steigenden Temperaturen und dem Ende des Homeoffices wird die Arbeit im Büro unangenehm – deshalb haben wir für Sie Tipps gegen die Hitze im Büro gesammelt.

sonnenblumen.jpg
1. Über Nacht lüften
Lassen Sie die Fenster über die Nacht hinweg offen, um die Innentemperatur des Büros mit der kühlen Nachtluft zu senken. Damit es auch tagsüber kühl bleibt, lohnt es sich, die Anschaffung einer Klimaanlage zu prüfen. 

2. Nutzen Sie die frühen Stunden
Die kühle Morgenluft kann sogar für Langschläfer ein ausreichender Grund sein, früher aufzustehen und arbeiten zu gehen. Versuchen Sie, schon früh morgens ins Büro zu gehen, damit Sie zumindest einem Teil der Tageshitze ausweichen können. 

3. Viel Wasser trinken und leichte Kost essen
Besonders im Sommer ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken, um fit und produktiv zu bleiben. Mit einem Wasserspender können Mitarbeitende das ganze Jahr hindurch zum Wassertrinken angeregt werden. Auch empfehlenswert ist es, anstelle von einem deftigen Mittagessen eine leichte Mahlzeit zu sich zu nehmen. Üppige Speisen kosten dem Körper mehr Energie bei der Verdauung und liegen zudem schwer auf dem Magen. 

Erhalten Sie kostenlos 3 Offerten für eine Klimaanlage

Jetzt Offerten erhalten 

4. Wärmequellen vermeiden
Im Sommer gilt es nicht nur, die Jalousien bei hohen Temperaturen zu schliessen, sondern auch, unnötige Wärmequellen im Büro zu meiden. Geräte, die nicht in regelmässigem Gebrauch sind, sollten ausgeschaltet sein, damit sie keine unnötige Hitze emittieren. 

5. Regelmässige Pausen einlegen
Wenn die Hitze die Konzentrationsfähigkeit zu mindern beginnt, sollte eine kurze Pause eingelegt werden. Eventuell lohnt es sich auch, eine längere Mittagspause einzuplanen. Aber Achtung: Vermeiden Sie während Ihrer Pausen die Sonne, auch wenn eine bisschen Bräune und Vitamin D verlockend klingen, da dies auch müde machen kann und zur Überhitzung führen kann. 

zurück