Praktische Gratistools

Mit praktischen Gratistools wird zeitintensive Arbeit für Sie als Neugründer/innen abgenommen. GRYPS stellt Ihnen praktische und kostenlose Tools vor, die nicht nur bei organisatorischen Problemen Zeit sparen, sondern auch bei der Startup-Finanzierung und Verbesserung der Internetpräsenz helfen.
 

Was ist ein Tool?

Tools verwendet man im Zusammenhang mit Programmen und Softwares, die im Internet zu finden sind. Diese werden auch als Werkzeuge bezeichnet, da sie Nutzern Hilfsprogramme bieten. Im Internet stehen für alle Aufgabenbereiche jede Menge kostenlose und zahlungspflichtige Tools zur Verfügung. Dazu gehören Kalender, Generatoren, Text- und Kommunikationsprogramme, Bildbearbeitungen und vieles mehr. Tools werden somit für die Webseite geboten, um den eigenen Auftritt weiter zu optimieren. Daher kommen vermehrt Business Tools zum Einsatz, mit denen Mitarbeiter miteinander kommunizieren, Aufgaben erledigen und sich vernetzen können.
 

Kostenlose Tools für Neugründer/innen

Wir zeigen Ihnen die besten Tools und Services für Neugründer, die Sie kostenlos nutzen können, um Ihr Startup erfolgreich zu machen.

Bildbearbeitung / Grafik

GIMP: GIMP (GNU Image Manipulation Program) ist die kostenlose und beliebteste Alternative zu teuren Tools wie Photoshop. Mit GIMP werden Bilder und Fotos professionell bearbeitet. Neben einer diversen Auswahl an Montagetechniken stehen auch grosse Werkzeuge, Funktionen zur Kontrastkorrektur, Schneiden und Freistellen von Bildern und komplexe Bearbeitungen zur Verfügung.

Content Marketing

Canva: Canva ist ein browserbasiertes Design-Tool, das Ihnen hilft, Grafiken, z.B. für LinkedIn-Postings oder Facebook-Titelbilder, zu erstellen. Das Tool bietet auch Online, ohne Download, Poster, Einladungskarten, Flyer und ähnliche Drucksachen an.  

Keyword Recherche

Google Keyword-Planer: Um zu erfahren, nach was die Menschen im Internet suchen, muss man zunächst Keyword Recherche betreiben. Auch hier bietet Google ein kostenloses Keyword-Recherche Tool an. Für das gewählte Keyword wird das Suchvolumen, Keyword-Ideen, CPC (Cost-per-Click) sowie der Wettbewerb angezeigt.

Kommunikation im Team

Skype: Auch Skype gehört zu den kostenlosen Kommunikations-Tools. Kostenlos bleibt es jedoch, solange man andere Skype-Nutzer anruft oder mit ihnen chattet. Sobald man aber eine Festnetznummer oder Mobilnummer anruft oder eine SMS statt den Chat nutzt, wird es kostenpflichtig.

Slack: Wenn es um die Teamkommunikation geht, ist Slack das perfekte kostenlose Tool für ein Unternehmen. Über Slack kann man über die einfache Chatfunktion hinaus auch Dateien versenden, telefonieren, Arbeitsgruppen bilden und Bildschirme teilen. Das Tool kann sowohl im Webbrowser als auch über die jeweilige App für Android und iOS genutzt werden. Zu beachten in der kostenlosen Version ist, dass die Chatverläufe nur für einen sehr begrenzten Zeitraum gespeichert werden.

Projektmanagement

Trello: Mit Trello kann man ganz einfach und kostenlos Aufgaben verwalten und das Projektmanagement im Team ermöglichen. Die Software besteht aus Boards, die ein Projekt darstellen. Innerhalb dieser Boards lassen sich Aufgaben in Listen definieren und können per Drag & Drop zwischen den Listen oder Boards verschoben werden.

Microsoft Office: Mit Microsoft lassen sich kostenlos Online-Besprechungen planen, Cloud-Speicher und Chats nutzen, Termine mit grossen und kleinen Teams organisieren, Daten speichern, schützen und übertragen sowie Zeichnungen, Skizzen und Notizen auf einer digitalen Leinwand festhalten. Termine werden am besten in der Cloud verwaltet, beispielsweise über die Kalender von Google.

E-Mail

Thunderbird: Mozilla Thunderbird ist ein Opensource-Programm, das geschäftlich als auch privat komplett kostenlos genutzt wird. Mit dem Programm lassen sich E-Mails erstellen, versenden und empfangen. Dazu bietet Thunderbird Terminkalender und Todo-Listen an.

IT Infrastruktur
Computer, Drucker, Telefon, Server, das sind die 4 KMU Hardware-Basics, die Sie benötigen, um von Anfang an durchzustarten. Mehr Informationen finden Sie auf unserer IT Infrastruktur für Startups Seite oder übersichtlich zusammengefasst in unserem Video IT für Startups


Möchten Sie noch mehr Infos zum Thema praktische Gratistools?

Weiterführende Tipps und Tools für Firmengründer/innen:


Zur Neugründer-Checkliste