Business- und Finanzplan

In Ihrem Businessplan können Sie viele Elemente aus dem bereits entwickelten Geschäftsmodell übernehmen, stellen diese aber noch wesentlich ausführlicher dar. Das Herzstück eines Businessplans umfasst meist die Themen Finanzen. Umsatz, Kosten, Liquiditätsplanung und Kapitalbedarf zeigen auf, inwiefern sich Ihre Geschäftsidee lohnt. 

Tipp: Nutzen Sie eine Businessplan-Software oder Vorlagen und Muster, mit denen Sie Schritt-für-Schritt die wichtigsten Punkte abarbeiten können.

Der Businessplan auf einen Blick

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Hauptthemen für einen erfolgreichen Businessplan. Je nach Art der Geschäftsidee kann dieser natürlich noch umfassender gestaltet sein.

Thema Kurzbeschreibung
Idee, Angebot und Zielgruppe
  • Die Idee als Fundament des Businessplans
  • Konkretisierung des Angebots und Zielgruppenbestimmung
Markt und Wettbewerb
  • Wie gross ist der Markt? 
  • Wie entwickelt sich das Marktvolumen? 
  • Wer sind die Wettbewerber und welche Hürden bestehen eventuell für den Markteintritt?
Vision und Ziele festlegen
  • Festlegung von kurz-, mittel- und langfristigen Visionen und Zielen
Betriebliche Organisation & Gründer
  • Standort
  • Anzahl Mitarbeiter
  • Know-how der Gründer
Strategie
  • Bestimmen der Strategie und v.a. Unterschiede zu den Wettbewerbern erläutern
Marketingmix
  • Möglichst effiziente Erreichung der Zielkunden
Recht & Steuern
  • Wahl der Rechtsform 
  • Firmenname
  • Genehmigungen
Finanzen
  • Kapitalbedarf ermitteln und wie man diesen finanzieren kann
SWOT-Analyse
  • Stärken
  • Schwächen
  • Chancen und Risiken
Executive Summary
  • Zusammenfassung der wesentlichen Inhalte Ihres Geschäftsplans
  • Nicht zu unterschätzen: Oftmals entscheiden diese letzten Seiten, ob der ganze Businessplan gelesen wird oder nicht
Kostenlos 3 Offerten für eine Businessplan-Beratung erhalten      -> JETZT OFFERTEN ERHALTEN

Wie lange sollte der Businessplan sein? 

Die Antwort ist: Es kommt drauf an. Für ein einfaches Geschäftsmodell wie bspw. ein Ladengeschäft oder ein Gastronomiebetrieb können 20 bis 30 Seiten inkl. Finanzplan ausreichend sein, während komplexe Gründungsvorhaben mit grossem Kapitalbedarf auch mal über 100 Seiten lang sind. Im Endeffekt ist nicht die Länge entscheidend, sondern dass Sie zu allen wichtigen Punkten ausreichende und stichhaltige Erklärungen liefern.

Wie gestalte ich einen Businessplan?

Sehr empfehlenswert ist das Business Model Canvas. Das Businessmodell Canvas (MBC) ist eine effiziente Planungsmethode, bei der man alle Aspekte eines Unternehmens bzw. einer Geschäftsidee in einer Art Matrix strukturiert aufzeigt. Ziel ist die Abbildung, Entwicklung und Optimierung des Geschäftsmodells, damit mit minimalen Kosten und Ressourcen der höchstmögliche Gewinn realisiert wird. Die Matrix vereinfacht strukturiertes Denken und erleichtert Abhängigkeiten oder Zielkonflikte zwischen einzelnen Punkten zu erkennen. 

Die MBC-Matrix ist in 9 Segmente unterteilt. In den Segmenten stehen die wichtigen Fragen und Themen der Unternehmensgründung:

  1. Key Partners: Wer sind unsere wichtigsten Partner?
  2. Key Activities: Was sind unsere Hauptaktivitäten?
  3. Value Proposition: Was für Mehrwerte bieten wir dem Kunden?
  4. Customer Relationships: Wie kommunizieren wir mit den Kunden?
  5. Customer Segments: Wer sind unsere Kunden?
  6. Key Resources: Was sind unsere Hauptressourcen?
  7. Distribution Channel: Welche Kanäle bedienen wir? 
  8. Cost Structures: Wie organisieren wir unsere Kosten?
  9. Revenue Streams: Für welche Leistungen/Werte bezahlen die Kunden?

Eine Vorschau des Canvas Businessmodells finden Sie hier.

ZURÜCK ZUR NEUGRÜNDER-CHECKLISTE